Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 75

Thema: Ölverbrauch Sh 300 i

  1. #16
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.928
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Naja ... Ölauffüllen nach dem Ölablassen macht man i.d.R. mit kaltem ÖL
    Dennoch ists bei mir damit immer bis zum oberen Rand bei 1,4L.

  2. #17
    Standardgruppe für User Avatar von hungryeinstein
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Berliner Umland
    Beiträge
    1.231
    Motorrad
    NSS 300 Forza

    Standard

    Habe auch eine Weile gebraucht, um den richtigen Ölstand zu ermitteln. Das Messen laut Anleitung ist recht praxisfern wie ich finde. Als ideal hat sich für mich herausgestellt:

    Bei kaltem Motor genau zwischen max und min, bzw. auf max bei rund 60-80 Grad Öltemperatur.

    Dann passt es, es wird kein Öl in das Luftfiltergehäuse geschleudert, der Ölverbrauch liegt bei rund 0,02-0,03 Liter pro 1.000 km.

  3. #18
    Erfahrener Benutzer Avatar von Bezgi
    Registriert seit
    16.10.2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    269
    Motorrad
    Yamaha X-Max 300 Modell 2017

    Standard

    Bei meinem SH300 bei kaltem Motor Oel-Stand auf oberer Markierung (Oel-Stand max). 1.4 Liter
    Kein messbarer Oelverbrauch.Da drückt auch nix in Entlüftung etc...
    Aber: Was ich festgestellt habe: Sehr unterschiedliche Messergebnisse am Oelmessstab die "abhängig" von der "Messebene"Boden ist.Also der Boden wo der SH steht,Schräge,Gefälle etc...
    Dies kann sehr täuschen.Wenn der Boden nicht perfekt eben ist,gibts unterschiedliche Messergebnisse !!
    Deshalb vermute ich auch,dass einige Leute hier nicht "richtig" bzw nicht immer am selben Ort messen.Der Roller muss unbedingt auf "100%" geradem Boden stehen !!
    Geändert von Bezgi (11.07.2016 um 16:33 Uhr)

  4. #19
    Standardgruppe für User Avatar von hungryeinstein
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Berliner Umland
    Beiträge
    1.231
    Motorrad
    NSS 300 Forza

    Standard

    Das stimmt, nur ein leichtes Kippen nach rechts oder links macht schon einen nicht unerheblichen Unterschied. Meine Erfahrungen beruhen auf einem gerade stehenden Roller. Bei kaltem Motor auf maximalem Ölstand drückt er mir raus.

  5. #20
    Standardgruppe für User Avatar von berndi
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    1.059
    Motorrad
    Innova ANF125 orange Bj. 2009, Innova weiß 2010

    Standard

    Mit dünnem 5er Öl braucht mein SH300 schon messbar was. Fragt mich bitte aber nicht wieviel. Ich habe es nicht gemessen oder dokumentiert, sondern einfach nachgefüllt.

    Bei niedrigen Temperaturen und häufigen Kaltstarts mit Stadtverkehr braucht er auch Öl.

    Wenn ich 10er Öl fahre, verbraucht er keines. Da kann ich messen soviel ich will.
    Bei warmen Temperaturen ist auch kein Ölverbrauch messbar.

    Der SH300 hat jetzt ca. 40.000 km runter.

    Gruß
    Bernd
    My Scooter is a Guter
    http://berndsmotorrad.blogspot.com/
    http://www.garagenbier.eu/1.html

  6. #21
    Erfahrener Benutzer Avatar von BOSE 300i
    Registriert seit
    09.08.2014
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.025
    Motorrad
    VFR 750F, SH300i

    Standard

    Zitat Zitat von chefffe Beitrag anzeigen
    Ui, echt
    Das kam mir noch nicht in den Sinn wegen Ölauffüllen da rein zu schauen. Ist aber irgendwie komisch, denn wenn ich nach einem Ölwechsel mit Filter die 1,4L reinkippe ist der Ölstand auch auf Max.
    So, ich muss da noch mal kurz was dazu Schreiben:

    Es steht im goldenen Buch, dass man nur bis zur Mitte des Ölmessstabes auffüllen soll.
    Jetzt habe ich wieder nach 3000km einen Ölwechsel gemacht und 1,2l (ohne Ölfilter) aufgefüllt und siehe da, jetzt geht der Ölstand bis max. rauf. Natürlich bin ich vorher gefahren und habe anschließend
    bei warmen Motor gemessen.

    Also da ist bei den Angaben irgendwo der Wurm drinne. Wenn nach dem Wechsel der Ölstand bis max. geht, dann kann man auch bei Bedarf bis max. auffüllen.
    Geändert von BOSE 300i (20.07.2016 um 09:34 Uhr)
    Member, die 3mal ein "A" im Nicknamen beinhalten und das noch freiwillig, sollten zur Pille greifen.....

  7. #22
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.928
    Motorrad
    BMW F800-R / Honda SH300i (die flotte Alte :-)

    Standard

    Das is ja genau mein Reden ... Mit Ölfilter ist meine Wanne komplett voll mit 1,4L. Einen erhöhten Verbrauch habe ich auch noch nicht gemerkt mit max-Ölstand.

  8. #23
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    Obb
    Beiträge
    3.111
    Motorrad
    RC89 / RC88 / ANC125

    Standard

    Zitat Zitat von berndi Beitrag anzeigen
    Mit dünnem 5er Öl braucht mein SH300 schon messbar was.
    eine 5W-Öl ist lediglich bei kalten Temperaturen "dünner" / fließfähiger als ein 10W-Öl. Ansonsten verhält sich es sich grundsätzlich so wie jedes andere Öl gleicher Warmviskosität

  9. #24
    Standardgruppe für User Avatar von hungryeinstein
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Berliner Umland
    Beiträge
    1.231
    Motorrad
    NSS 300 Forza

    Standard

    Nun, nicht ganz. Im Neuzustand stimmt das schon, aber wenn das Öl älter wird nicht mehr. Durch die weitere Spreizung des 5er-Öls (5W-40 vs. 10W-40) ist dieses einem anderen Verschleiß unterlegen. Öle mit großer Spreizung neigen eher zur Viskositätsänderung, das Öl wird mit der Zeit dünner, aus dem 40 wird dann beispielsweise ein 30. Beim 10W-40 ist das weniger ausgeprägt, dieses ist langzeitstabiler.

    Damit ist das Öl dann auch am oberen Ende dünner, der Ölfilm ist bei hohen Temperaturen ggf. nicht mehr so belastbar, der Ölverbrauch kann auch wieder steigen.

    Ich hatte auch kurz überlegt ein 5er Öl im Forza zu testen. Habe mich dagegen entschieden, da ich recht viel Autobahn mit höheren Drehzahlen und hoher Belastung fahre.


    Muss jetzt doch mal nachfragen, weil ich die Anleitung nicht zur Hand habe. Welches Öl braucht der SH? Vielleicht 10 W-30? Das oben Geschriebene würde dann aber auch gelten, wenn man stattdessen zu 5W-30 greift.
    Geändert von hungryeinstein (21.07.2016 um 07:30 Uhr)

  10. #25
    Benutzer Avatar von ThomasLinz
    Registriert seit
    21.03.2014
    Beiträge
    35
    Motorrad
    SH300i - 2012

    Standard

    Ich "verbrauche" gerade meine Vorräte an Castrol Power1 Scooter 5W40 JASO-MB.

    Ab auf die Bahn, Max-Geschw., volle Drehzahl, Vollgas, über 30° im Schatten, Kühlertemperatur beim Mittelstrich (Lüfter immer an) und nach ~1,5 Stunden wieder runter (Tank leer) wenn ich diese Schinderei, zusätzlich zu den täglichen ultrakurzen Stadtfahrten, 2-4mal die Woche mache, fehlt am Ende der Woche merkbar etwas Öl. Halbe Flasche auf 2000km schätz ich jetzt mal (ganz grob. kann auch mehr sein). Also auch etwa der 1/4l auf 1000km.

    Der Ölverbrauch ist da, egal ob ich jetzt warte bis der Stand runter geht auf Min. oder in der Mitte, oder etwas unterhalb von Max (darüber oder auf Max fülle ich nicht).
    Meiner wirft nirgends Öl raus, (innen) alles trocken.

    Somit werd ich zu einem 10W40 JASO-MB (zurück)wechseln. Da hatte ich keinen Verbrauch in Erinnerung (kann täuschen).

    Vg, Thomas

  11. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von Pingelfred
    Registriert seit
    02.05.2015
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    110
    Motorrad
    SH150

    Standard

    Ich nehme einfach Motul 6100+ 10W-40 PKW Motoröl, 5l da. 23€ mit Versand. Die PKW Norm entspricht Jaso MB, ohne das dies explizit erwähnt wird. Keine Ölbadkupplung, kein Getriebe, dafür ist dieses Motoröl für mich aus der Schiffsantriebstechnik kommend einfach ideal. Sehr ruhiger Motorlauf, kein ölverbrauch feststellbar. Sehr hoher Viskositätsindex bei 100 Grad Öltemperatur, d.h. Hohe Druckaufnahmefähigkeit. Und was für Abgasnachbehandlungssysteme, Turbolader freigegeben ist kann auch für diesen Motor nicht verkehrt sein.
    API SH=entspricht Jaso MB

    Gruß Frank

  12. #27
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.853
    Motorrad
    SH300

    Standard

    Vollkommen in Ordnung ... dein 10W-40.

  13. #28
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    Obb
    Beiträge
    3.111
    Motorrad
    RC89 / RC88 / ANC125

    Standard

    Zitat Zitat von hungryeinstein Beitrag anzeigen
    Nun, nicht ganz. Im Neuzustand stimmt das schon, aber wenn das Öl älter wird nicht mehr. Durch die weitere Spreizung des 5er-Öls (5W-40 vs. 10W-40) ist dieses einem anderen Verschleiß unterlegen. Öle mit großer Spreizung neigen eher zur Viskositätsänderung, das Öl wird mit der Zeit dünner, aus dem 40 wird dann beispielsweise ein 30. Beim 10W-40 ist das weniger ausgeprägt, dieses ist langzeitstabiler.
    Quelle für diese These?

    In der Regel würde ich mir von einem 5W 40er Öl mehr Qualität erwarten, da es sich hierbei idR um synthetisches Öl handelt
    Im Pkw-Bereich sind 5W40er oder 0W40er Öle weit verbreitet, spezielle Öle haben noch weitere Spreizungen. Probleme wie von Dir genannt sind mir fremd, bei Porsche liegt der Wechselintervall (0W40) bei 2 Jahren

  14. #29
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.853
    Motorrad
    SH300

    Standard

    In den meisten Fällen wird von den Honda-Vertragswerkstätten das 10W-30 eingesetzt :

    Bildschirmfoto 2016-07-23 um 08.52.17.jpgBildschirmfoto 2016-07-23 um 08.52.51.jpgBildschirmfoto 2016-07-23 um 08.53.34.jpg

  15. #30
    Standardgruppe für User Avatar von hungryeinstein
    Registriert seit
    13.12.2006
    Ort
    Berliner Umland
    Beiträge
    1.231
    Motorrad
    NSS 300 Forza

    Standard

    Zitat Zitat von ralfr Beitrag anzeigen
    Quelle für diese These?

    In der Regel würde ich mir von einem 5W 40er Öl mehr Qualität erwarten, da es sich hierbei idR um synthetisches Öl handelt
    Im Pkw-Bereich sind 5W40er oder 0W40er Öle weit verbreitet, spezielle Öle haben noch weitere Spreizungen. Probleme wie von Dir genannt sind mir fremd, bei Porsche liegt der Wechselintervall (0W40) bei 2 Jahren
    Die verwendeten Additive werden auch VI-Verbesserer genannt, sie verbessern also den Viskositätsindex (VI), und verringern somit die Temperaturempfindlichkeit der Viskosität. Die größte Schwäche der Mehrbereichsöle liegt allerdings genau in ihrer Stärke: Mehrbereichsöle verlieren im Betrieb zunehmend an Viskosität – und zwar umso schneller, je höher der Anteil der Polymere in ihnen ist. Das heißt im Klartext: Je größer der überbrückte Viskositätsbereich ist, desto stärker und schneller „altert“ das Öl. Die Viskosität fällt praktisch auf das Niveau des Ausgangsproduktes zurück, welches in der Regel ein eher dünnflüssiges Öl ist. Aufgrund dieser Eigenschaft schwören viele Rennmechaniker, Motortuner und vor allem Flugsportler bis heute auf das klassische Einbereichsöl.
    Quelle: Wikipedia

    Übrigens nicht die einzige Quelle. Diese Auskunft findest Du auch an anderen Stellen. Ich habe über die Googlesuche ganze 10 Sekunden gebraucht. Also schau doch einfach mal.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •