Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 43

Thema: XL 250 S Reanimation

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    338

    Standard XL 250 S Reanimation

    Hallo Leute,
    ich bin seit dem Wochenende stolzer Besitzer einer XL 250 S.
    Ich bin noch nicht dazu gekommen daran gross rumzuschrauben.
    Mithilfe einer Endoskopkamera habe ich wenigstens mal in den Zylinder geschaut. Soweit ich den Zustand danach beurteilen konnte, waren eigentlich keine Auffälligkeiten zu entdecken. Auch der Tank sah innen erstaunlich gut aus. Mein Plan ist, eine Inspektion am Motor zu machen und dann versuchen den Motor zu starten. Mein Problem ist nun folgendes:
    Ich habe leider gar keine technischen Unterlagen zum Mopped. Im Netz findet man relativ wenig (zum Teil auch unterschiedliche Angaben) und ich hätte gerne aus verlässlichler Quelle ein paar Werte wie Ölsorte, Ventilspiel, Versagereinstellung usw. Hier im Forum habe ich auch schon gesucht.
    Dann wüsste ich gerne auch eine Beschreibung zum Ölsiebreinigung sowie zur Kontrolle bzw. Einstellung der Steuerkette. Wer noch weitere Ergänzungen machen kann, immer her damit...
    Nützliche Links sind auch hoch willkommen. Ich zähle auf Euch und hoffe auf viele Infos.

    Danke und Gruss, Maxx

  2. #2
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    26.301
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Die XL hat Schwestermodelle, von denen Angaben mit Vorsicht übernommen werden könnten. CL250, CB 250 RS, XL 500, FT 500 ....

    "Die gefährlichste Zeit für Männer ist das erste Rentenjahr."


  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    02.02.2015
    Ort
    Basel / Schweiz
    Beiträge
    86
    Motorrad
    VFR 750 + XL500

    Standard

    am besten bist du aufgehoben im xl eigenen Forum: www.xl500.de

    hätte für dich noch ein originial werkstatthandbuch, bei Interesse bitte um pn
    Geändert von xl500 (06.09.2016 um 13:05 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    338

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich möchte meine Fragen nochmal hoch holen und freue mich über die eine oder andere Antwort von Euch.
    Meine Reg. im XL-Forum geht nicht voran, ich kann auch nicht abschätzen welche Infos ich dort zur 250er bekomme. (ist ja eher ein Forum für die 500er)
    Also wenn jemand ein paar Infos für mich hätte, wäre das super. Ein paar Sachen, u. a. Vergaserreinigung, habe ich schon gemacht und werde in Kürze eine Beschreibung reinstellen.
    V G, Maxx

    Zitat Zitat von Maxx Beitrag anzeigen
    Ich habe leider gar keine technischen Unterlagen zum Mopped. Im Netz findet man relativ wenig (zum Teil auch unterschiedliche Angaben) und ich hätte gerne aus verlässlichler Quelle ein paar Werte wie Ölsorte, Ventilspiel, Versagereinstellung usw. Hier im Forum habe ich auch schon gesucht.
    Dann wüsste ich gerne auch eine Beschreibung zum Ölsiebreinigung sowie zur Kontrolle bzw. Einstellung der Steuerkette. Wer noch weitere Ergänzungen machen kann, immer her damit...
    Nützliche Links sind auch hoch willkommen. Ich zähle auf Euch und hoffe auf viele Infos.

    Danke und Gruss, Maxx

  5. #5
    martin-vfr
    Gast

    Standard

    http://www.hondampe.com.au/docs/owni...XL250-1973.pdf


    Den Rest habe ich dir als PN gesendet (falls du es noch nicht gesehen hast)

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    02.02.2015
    Ort
    Basel / Schweiz
    Beiträge
    86
    Motorrad
    VFR 750 + XL500

    Standard

    maxx sucht das Handbuch der XL250s 1979-81 und nicht die xl250 k modelle

  7. #7
    martin-vfr
    Gast

    Standard

    Sorry. Dann war der Link falsch gekennzeichnet. Hatte nämlich S' hinter gestanden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    338

    Standard Neuigkeiten aus der Garage....

    Hallo zusammen,
    ich habe mir ja neulich eine XL 250 S angelacht. Die Gute stand seit ca. 15 Jahren und hat in der Zeit nicht besonders viel Zuwendung erhalten.

    20160903_180145-640x360.jpg

    Mein erstes Ziel war den Motor ans Laufen zu bekommen um dann zu entscheiden wie es weitergeht. ´Nen Zündfunken hatte ich bereits gefunden und beim Durchkicken schien der Motor auch Kompression zu haben. Tank und Zylinder hatte ich ja schon mit der Endoskopkamera inspiziert. Aber ganz so einfach ging es nicht weiter. Der Vergaser war total fest, der Schieber ließ sich noch nicht einmal bewegen. Wie es wohl im Inneren aussieht. Der Luftfilter sah schon mal beeindruckend aus.

    20160908_135415-360x640.jpg

    Das war nur noch Pulver

    Um es kurz zu machen, der Gaser sah innen so fertig und verranzt aus, dass ich den schon in der Tonne gesehen habe. Allerdings wollte ich die Investitionen in ein Mopped, womit ich noch keinen Meter fahren konnte, möglichst niedrig halten. Ich habe dann den Versager erstmal komplett für 2 Tage in Spiritus eingeweicht und mit Pinsel und Zahnbürste vorgereinigt. Die Stellen die ich nicht erreichen konnte hat dann der Backofenreiniger erledigt. Anschließend noch 3h in einem unbeheiztem Ultraschallbad mit starkem Haushaltsreiniger hat dann den Rest erledigt. Hätte ich nicht erwartet. Sieht jetzt so aus:

    20160923_155552-360x640.jpg

    20160923_155633-360x640.jpg

    20160923_155859-360x640.jpg

    Damit gewinnt man keinen Schönheitswettbewerb, aber ich hatte wieder Hoffnung. Der nächste Schritt war erstmal einkaufen...."Lager
    neue Zündkerze, neuer Stecker (war nicht vorhanden, Z-Kabel steckte direkt auf der Kerze...), Benzinfilter, neues Öl und Dichtscheibe für die Ablassschraube.
    Schaumstoff für den Luftfilter hatte ich noch am "Lager". Luftfiltereinsatz hatte ich auch im U.-Schallbad gereinigt. Der sieht jetzt so aus:

    20160923_161041-640x360.jpg

    Dann ging es weiter mit Ventile einstellen, natürlich Vergaser wieder einbauen, LuFi wieder rein, Ölwechsel, usw. usf.......

    Fortsetzung folgt.

    V G, Maxx
    Geändert von Maxx (24.09.2016 um 21:27 Uhr)

  9. #9
    Kurvenhindernis Avatar von Xonic
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Berlin-Tegel
    Beiträge
    2.972
    Motorrad
    CB 500 X 2016

    Standard

    coole Sache , werd ich weiter verfolgen

  10. #10
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    26.301
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Bis jetzt war da nix, was nach fünfzehn Jahren Standzeit anders zu erwarten gewesen wäre.
    Bin mal gespannt auf Gabel und Federbeine....


  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    338

    Standard

    Gabel ist undicht und rostig...
    Ob die noch zu retten ist, wird sich zeigen.
    Federbeine werde ich zu einem späteren Zeitpunkt zerlegen und überarbeiten.

    V G

  12. #12
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.189
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Zitat Zitat von Afrikaans Beitrag anzeigen
    Bis jetzt war da nix, was nach fünfzehn Jahren Standzeit anders zu erwarten gewesen wäre.
    Ich hätte tote Mäuse (oder zumindest Mäusekot) im Luftfilter erwartet. Und 'n Wespennest in der Sitzbank.
    Oder umgekehrt



    @ Maxx: weiter so






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    338

    Standard Neuigkeiten aus der Garage...

    Weiter geht die Geschichte...
    Ob es eine gute ist, wird sich noch zeigen.

    -Ölwechsel....
    richtig altes Öl aus einem kalten Motor abzulassen ist ja irgendwie nix. Aber was bleibt mir anderes übrig. Ooooh, da ist aber wenig drin....
    vielleicht ein 3/4 Liter, normal gehören da bis zu 1,5 Liter rein. Erstmal in Ruhe die alte Brühe raustropfen lassen und zwischendurch mit dem Kickstarter versucht, den Rest rauszupumpen. Kommt aber nix mehr.
    Naja, gibt noch genug zu tun. Ventile hatte ich bereits überprüft, da war das Ventilspiel, Gott sei Dank, etwas zu knapp. Sauber auf das notwendige Maß eingestellt, abgehakt.

    Der Gasgriff stellt die nächste Hürde dar, alles lose und die Drehhülse sowie die Züge mit Fett eingeschmiert , leider ist der Schließerzug durch. Also erstmal alles sauber machen, den Gaszug anschließend mit Bowdenzugöler und passendem Spray geschmeidig gemacht. Gleiches galt auch für Bremszug sowie Kupplungszug..... , aber dazu später.

    Vergaser und Luftfilter eingebaut, ´n passenden Meter Benzinschlauch hatte ich auch noch, Filter dazwischen.
    Ok, jezt will ich es wissen, Öl über den Ventildeckel eingefüllt und Ölstand kontrolliert. Ich habe dann mit einigen Tritten auf den Kickstarter versucht, etwas Öl in den Kreislauf zu bringen, wird aber wahrscheinlich nicht viel gebracht haben, aber beruhigt das Gewissen ungemein...

    Alles klar....und jetzt Super-Plus marsch!
    Sprit läuft, wann kommt es aus dem Überlauf raus, na...?
    Nix, der Schwimmer bzw. das alte Ventil dichtet sauber ab. Schwimmerstand hatte ich natürlich vorher kontrolliert.

    Zündung an, Choke gezogen und festgehalten, wo das Standgas steht, weiß ich nicht genau. Einstellung vorab nach Augenmaß. Dreimal auf den Kickstarter getreten und die XL läuft....
    Hammerhart, damit habe ich nicht gerechnet...

    Das ich eine XL 250 das letzte Mal bewusst habe laufen hören, ist ungefähr 25 oder knapp 30 Jahre her. Klingt eigentlich nicht schlecht.
    Im Nachhinein hatte ich den Eindruck, dass der Motor anfangs etwas rauher lief und kurz nach dem Start dann etwas weicher. Kann mich irren, aber könnte auch auf das neue Öl zurückzuführen sein.

    Ich bin dann auch noch ein ganz kleines Stück gefahren ....
    aber das ist eine andere Geschichte und davor standen auch noch weitere Anstrengungen an der Moppete.

    Fortsetzung folgt...

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.08.2016
    Ort
    Bad Homburg
    Beiträge
    4
    Motorrad
    Honda L 250 S

    Standard

    Hallo Maxx,

    bin sprach und schreiblos, einfach Top Super. Dies war genau meine Absicht, hier im Forum jemanden zufinden der das ""Alte Mädchen"" wieder flott bekommt.

    Und für 15-16 Jahre Standzeit hält sich der "Schaden" noch im Rahmen, (aus der sicht eines Laien)...

    Beste Grüße aus Bad Homburg
    Elmar

    Freue mich schon mehr zu lesen....

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    338

    Standard

    Ist schon ein Weilchen her aber ich habe noch nicht aufgegeben...
    Problem 1 war, erstmal Platz in der Garage zu schaffen, damit die XL auch mal länger aufgebockt stehen kann ohne den Rest zu blockieren.
    Problem 2 war, überhaupt erstmal einen Montageständer für die Gute zu haben um an der Gabel und den Rädern zu arbeiten, Stichwort Simmerringe der Gabel, verrostete Federn der hinteren Stossdämpfer und v. a. die Speichen, mit denen man auf gar keinen Fall zur HU fahren braucht, weil man damit sofort wieder nachhause geschickt würde.
    Aber die Räder sind jetzt raus und beim HH, damit der mir die Reifen demontiert. Dann geht es weiter.
    Zwischenzeitlich habe ich auch das eine oder andere E-Teil besorgt wie div. neue Züge, Tachowelle, etc. sowie neue Bremsbeläge und Hebel für Kupplung und Bremse. Jetzt wo das Wetter tendenziell besser ist und es abends auch wieder länger hell ist wird es weiter voran gehen. Bilder sowie weitere Fortschrittsmeldungen folgen.
    V G, Maxx

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •