Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 91 bis 96 von 96

Thema: Maschine macht sich selbstständig und ist unkontrollierbar (DCT)

  1. #91
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.11.2015
    Beiträge
    5.461

    Standard

    Automatikmopeds gibts auch schon gefühlt ewig. Die sind genauso sicher wie jedes Schaltmoped.
    Wenn was passiert dann sind es Bedienfehler.

    nur meine unmaßgebliche Einzelmeinung

  2. #92
    Er,fahrender Benutzer ;-) Avatar von Kolle
    Registriert seit
    15.10.2002
    Ort
    Bladetown
    Beiträge
    9.622
    Motorrad
    XRV750 CBR1100XX CB900F2

    Standard

    Zitat Zitat von hondaschlumpf Beitrag anzeigen
    Das ist ja ein Horror, ohne Kupplungshebel. Das sowas Typgenehmigt wurde wundert mich.
    Mein Auto hat das auch nicht, schon der dritte mit Automatik und immer dasselbe, der linke Fuss ist arbeitslos : Skandal!!!



    *SCNR*

    BTW: Man hätte/kann ja auch die Fussbremse beherzt treten/können, dann wäre es auch vorbei mit Vortrieb, auch mit DCT
    Immer gut drauf bleiben!
    Gruß - Kolle
    Ohne Navi wär ich schon da ______________ Adblock+

  3. #93
    Erfahrener Benutzer Avatar von -swordfish-
    Registriert seit
    12.04.2017
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    1.090
    Motorrad
    CBF600 NA

    Standard

    Aber wenn ich die Maschine jetzt z. B. aus dem Stand rechts rum wenden will, am Lenkanschlag... Also ich hab da immer den rechten Fuß rausgestreckt um se Notfalls abfangen zu können. Fußbremse ist da dann nicht.

    Ich meine, natürlich geht das alles auch ohne Kupplung! Ganz klarer Fall! Und wenn man DCT hat, für was soll man noch ne Kupplung dran basteln? Unnötig. Es geht hier ja drum nachzuvollziehen was da passiert ist.

  4. #94
    Erfahrener Benutzer Avatar von CBforever
    Registriert seit
    12.05.2015
    Ort
    Nieder, Sachsen!
    Beiträge
    2.120
    Motorrad
    CRF250LA, CB500S, Hornet 600 + 900

    Standard

    Am Lenkanschlag wenden mit Fuß unten?
    Und wenn Du bremsen willst, ziehst Du vorn? Klatsch.
    Der Fuß gehört auf die Raste.
    Cafe Racer, der: ein bisher einwandfrei funktionsfähiges Motorrad, das der Besitzer zerlegt hat und in zehn Forenbeiträgen beschreibt, was er alles damit machen würde, wenn er Zeit, Geld, Werkzeug und Ahnung hätte.

  5. #95
    Erfahrener Benutzer Avatar von -swordfish-
    Registriert seit
    12.04.2017
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    1.090
    Motorrad
    CBF600 NA

    Standard

    Jop. Motorrad steht, rechter Fuß unten, ich lass se langsam losrollen (Hand an der Kupplung, bissi Gas), Fuß bewegt sich langsam zur Raste. Nach 100° ist der Fuß dann auf der Raste, ab da isse mir persönlich stabil genug. Bis dahin ist der Fuß ab Abfang bereit. Gebremst wird nicht.


    Hab aber auch schon gesehen dass Manche im Stand schon beide Füße auf den Rasten haben und direkt losfahren. Dafür is mir meine nach dem Starten mit Choke zu unruhig. Aber Hut ab wers kann!

  6. #96
    Benutzer
    Registriert seit
    28.11.2007
    Beiträge
    91

    Standard

    Wenn ich das hier so überfliege bin ich beruhigt, dass meine VTR diesen ganzen Humbug nicht hat.
    Für mich hat gerade das relativ puristische (Motorrad-)Fahren ohne elektronische Helferlein einen wesentlichen Anteil an diesem Erlebnis, welches ich nicht missen möchte.

    DCT - für mich also nein Danke! (reines) E-Gas - am Motorrad völliger Unsinn. Ein Bowdenzug ist für die kleinen Dimensionen die beste, günstigste und sicherste Lösung. Allenfalls eine zweite elektronisch angesteuerte Drosselklappe zur Verbesserung der Gasannahme/Abgaswerte macht Sinn.
    ABS - naja, neue Maschinen gibt's ja nicht mehr ohne, aber ich komme gut ohne dies klar. Ist m.E. auch mit Vorsicht zu genießen da dadurch einige Fahrer irrationaler Weise ein Sicherheitsgefühl einstellt, welches zu ambitionierter Fahrweise führen könnte. Es gab schon einige, die sich auf ein ABS-Moped setzten, fuhren damit wie der Teufel höchstselbst um sich zeitnah damit hinzupacken. Natürlich wunderte man sich danach wie das denn trotz ABS hat bloß passieren können.
    Doch eigentlich ist es nicht das, was mich skeptisch ggü. ABS am Moped macht. An meinem Opel kam es innerhalb 6 Jahren 3 mal dazu, dass das ABS kurz vorm Stillstand (trockene Straße) nochmal aufgemacht hat und der Wagen dann einen Meter weiter vorn stand. Ein Fehler war nicht zu finden. Ja, da kommt man ins grübeln!

    Nun habe ich etwas ausgeholt, aber wie dem auch sei - auch wenn es schon etwas her ist - Ich wünsche dem Thread-Ersteller (Gerhard?) und seiner Freundin alles Gute.
    Geändert von Andreas1 (22.06.2018 um 08:33 Uhr)

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •