Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38

Thema: China-CDI in Parallel-Twins?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Emil1957
    Registriert seit
    29.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    251
    Motorrad
    CLR 125, CB 250/350K, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor)

    Standard China-CDI in Parallel-Twins?

    Hallo,

    angeregt durch einen Beitrag im "kleinen Enduro Forum" (ist nicht abwertend gemeint, habe ja selbst so ein Teil) würde ich gerne mal testen, ob die dort angesprochenen "China-CDIs" nicht auch in den Parallel-Twins verwendet werden können (bin seit kurzem ja auch ein Besitzer eines solchen). Die Teile sind ja preislich sehr attraktiv.
    Da ich mich seit einiger Zeit mit der Entwicklung eine Arduino-gesteuerten elektronischen Zündung (für meine CB350K) beschäftige, habe ich mir eine kleine Testumgebung für Simulationszwecke geschaffen. Die könnte man (mit gewissen Abwandlungen) auch für einige Experimente mit den besagten CDIs nutzen. Was mir fehlt, ist aber eine Zündspule. Ich habe zwar noch welche hier rumliegen, die sind aber für eine induktive Zündung. Mit kapazitiven Zündungen kenne ich mich noch nicht so gut aus, aber meines Wissens werden dafür andere Zündspulen (mit geringerem Widerstand?) verwendet. Wer also noch eine solche Zündspule rumliegen hat und sie mir mal leihweise zur Verfügung stellen könnte, kann sich ja mal melden.

    P.S.Bei einer Direktbestellung in China sind die Teile noch deutlich billiger, da kann man sich schon mal 2 oder 3 kaufen, selbst wenn man davon einen beim Testen kaputt macht, reißt das kein großes Loch in die Geldbörse.
    Geändert von Emil1957 (20.03.2018 um 12:23 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Emil1957
    Registriert seit
    29.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    251
    Motorrad
    CLR 125, CB 250/350K, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor)

    Standard

    Das mit der Zündspule hat sich vermutl. erst mal erledigt. Die besagten China-CDIs sind ja wohl alle für Einzylinder-Motoren ausgelegt, daher befürchte ich, dass die gelieferte Zündenergie nicht zum gleichzeiten Befeuern zweier Zündkerzen reichen wird. Was man mal testen könnte, wäre die Verwendung von zwei CDIs (kosten ja nicht die Welt), die gemeinsam angesteuert werden, aber jeweils nur eine Zündkerze bedienen. Man braucht dann halt auch zwei Zündpulen. Die gibts aber auch als Set zusammen mit der CGI. Bin am überlegen, ob ich mir sowas mal bestelle.

  3. #3
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.084
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard




    Aus dem anderen Thema:
    Zitat Zitat von Hzwo Beitrag anzeigen
    Monster-Zündfunken, ca 2cm lang und fühlte sich richtig stark an, ...
    Da würde ich mir erstmal wenig Sorgen machen, ob's auch für 2 Zündkerzen reicht.


    Bei 2 CDIs musst Du aber einen Impuls von nur einem Pickup auf 2 Geräte aufsplitten - da habe ich wiederum Zweifel, ob das mit der nötigen Zuverlässigkeit funktioniert.
    Die Frage nach LiMa-Leistung Energieaufnahme der Doppelzündung wäre dann später Thema ...






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Emil1957
    Registriert seit
    29.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    251
    Motorrad
    CLR 125, CB 250/350K, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor)

    Standard

    Danke, das macht mir dann doch wieder Hoffnung (und spart Geld und Platz )

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von WolfHenk
    Registriert seit
    27.07.2013
    Ort
    50° 31' 18'' Nord, 09° 19' 48'' Ost, Terra (Sol 3), Alpha-Quadrant
    Beiträge
    627
    Motorrad
    CB400N 43 PS (1978)

    Standard

    http://www.rexs-speedshop.com/epages...1/Products/CM4

    Die scheint exakter Ersatz für unsere zu sein.
    Auf Batteriezündung umzubauen müsste man mal sehen... Dann wäre auch ein LiMa-Problem umgehbar...
    Geändert von WolfHenk (21.03.2018 um 17:48 Uhr)

  6. #6
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.084
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard

    Hi Wolf,

    ja, das sollte passen als 1:1 Ersatz für 'ne defekte Original-CDI.

    Die Idee hier war aber doch, 'ne Gleichstrom-CDI zu verbauen und somit Probleme mit den Ladespulen in der LiMa "auszuhebeln" - so wie Michi (hzwo) das bei seiner XL 125 gemacht hat.
    Wenn die DC-CDI nur noch eine PickUp-Spule aussen am Rotor braucht, könnte man dann ggfs. da auch was anderes hinfrickeln - an 'ne PickUp-Spule von 'nem anderen Modell (z. B. CB 450S) 'nen passenden Halter dranfrickeln sollte kein Drama sein und elektrisch dürften sich die Spulen von den verschiedenen Honda-CDI-Zündanlagen auch nicht viel nehmen






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von WolfHenk
    Registriert seit
    27.07.2013
    Ort
    50° 31' 18'' Nord, 09° 19' 48'' Ost, Terra (Sol 3), Alpha-Quadrant
    Beiträge
    627
    Motorrad
    CB400N 43 PS (1978)

    Standard

    Hmm... Jo, hast Recht.

    Seien wir mal gespannt...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von 2rs10
    Registriert seit
    06.07.2009
    Ort
    Neuenstadt
    Beiträge
    348
    Motorrad
    Honda CB 400 T (EZ 78), Suzuki GSR 600 (EZ 07)

    Standard

    Das mit der exakten Position des Pickup ist dann noch zu lösen. Denn der muss an der korrekten Stelle im Gehäuse angebracht werden

    Gruß
    Thorsten
    Grüße

    Thorsten

  9. #9
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.084
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard

    Ja.

    Wenn die Position vom Original-Pickup nicht passt, könnte es mehr mühsam werden






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Emil1957
    Registriert seit
    29.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    251
    Motorrad
    CLR 125, CB 250/350K, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor)

    Standard

    Hab mir jetzt mal so ein Set bestellt:
    https://de.aliexpress.com/item/Racin...ceBeautifyAB=0
    Wenn es da ist, werde ich mal ein paar Tests machen. Dazu eine Frage: Hat jemand eine Idee, wie lange die "Spannungsspitze" der Pickup-Spulen dauert?
    Geändert von Emil1957 (21.03.2018 um 22:33 Uhr)

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von ricardo
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Das ist china plastikroller zeug. Das hält nicht lange, und anders als das wofuer es gebaut wurde, brauchen unsere viertakter eine Zündzeitpunktsverstellung. Bin ja gespannt wie du es mechanisch lösen willst den steuerzeitpunkt vom pickup ohne die cdi selbst neu zu erfinden in der Zeit zu variieren. Programmierbar sehen die nicht aus. Verschiedene Verstellkurven haben sie auch nicht. Einige mir bekannte CDIs haben (wegen dem wirkungsgrad??) verschiedene Ladespulen für verschiedene Drehzahlen, keine ahnung wie das funktioniert wenn man sie Batteriegestützt betreibt. Die werden das triggering dann wohl mit drehzahlabhängigem delay fahren.... unser Nepomuk hat doch garantiert 1-2 schlaue Sprüche hierzu, oder beißt gerade schon in die Kante seines Schreibtischs.

    Wenn der Hersteller/Händler schon ein Recycling-Symbol als logo hat... was will eruns dann verkaufen?
    Geändert von ricardo (22.03.2018 um 00:13 Uhr)

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Emil1957
    Registriert seit
    29.09.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    251
    Motorrad
    CLR 125, CB 250/350K, Jawonda-Gespann (Jawa mit CB450N-Motor)

    Standard

    Ich hab ja erst mal nur vor, son Teil in meiner Simulationsumgebung ein bisschen zu testen. Da wird sich auch zeigen, ob der Zündzeitpunkt drehzahlabhängig ist (für das goldene Teil, das ich mir bestellt habe, hab ich irgendwo schon mal eine Zündkurve gesehen, muss mal schauen, ob ich den Link noch finde). Wenn das Teil nicht das tut, was es soll, hab ich halt 22€ umsonst ausgegeben.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von ricardo
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Theoretisch solltest Du in der Lage sein mit einem Mikrokontroller die Zündkurve modular vorzuregeln und den triggerimpuls für die CDI dann entsprechend auszuliefern. Damit kannst du dann auch mit einem Geber (Pickup) die zwei CDIs steuern. Hierzu brauchst du nur den Lichtmaschinenrotor um zwei Pickup-Nasen, also Magneten oder Stifte (oder beliebig viele andere, je mehr impulse du zum messen hast, desto agiler und präziser kannst du steuern) erweitern. Jedoch wirst Du mit dem originalen Rotor (geringer Radius - geringe Winkelpräzision des Pickupsignals) vielleicht Probleme bekommen. Hier würde es sich empfehlen eine Aluscheibe (5-10mm dicke reicht ja) auf den Rotor zu stecken um an dieser dann die Impulsgeber für den Pickup zu montieren.
    Und dann musst Du noch ein paar realtime-Probleme deines Mikrokontrollers lösen und ihn gegen die Betriebsbedingungen am Motorrad abhärten...

    Ich kaufe mir einfach eine ignitech cdi... programmierbar für... 180 Euro(?)

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nepomuk
    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    709

    Standard

    Zitat Zitat von ricardo Beitrag anzeigen

    … oder beißt gerade schon in die Kante seines Schreibtischs.


    Hallo,
    tja, ricardo, wohl wahr. Min zweiter Vorname ist Biber… an meiner Grabstätte wird stehen: „Hier ruht der Erfinder des Nierentisches” .
    Zur (holzfreien) Technik:
    der Tausch der CDI bzw der Umbau ist tatsächlich nicht ganz ohne.
    erster Stolperstein:
    Umbau von eigenversorgter Zündung auf Batteriezündung erzwingt bei den knapp dimensionierten Generatoren natürlich Einsparungen bei der Beleuchtung.
    zweiter Hammer: unbekannte CDIs haben unbekanntes Mapping.
    Mapping ist die Verstellung des Zündzeitpunktes kombiniert nach Drehzahlvorgabe und Last.
    Wenn weder Drosselklappenpoti noch Unterdruckdose vorhanden sind, geht das mit der Annahme, dass nur bei hoher Drehzahl hohe Last anliegt - was ja meist stimmt.
    Bei Rennbolzen ohne Leerlauf kann man drauf eher verzichten.

    Die CDI digitalisiert linear (aufwändig, grosse Tabellen (plural!), in vielen Stufen (Ablage in einer kleinen Tabelle, weniger aufwändig) oder bei Micky-Maus-Motoren 2stufig (Leerlauf, Last).

    Bei intelligentem Design kann man durch Eingriff von aussen (Wartungs-Pins, Regen-Modus, Messwert-Beschiss für Homologation usw) zwischen Mappings wählen.
    Das erfordert aber die Kenntnis des Designs, also ist Dokumentation alles.
    Das Dumme ist wohl, dass es bei der Honda keine Verstellmöglichkeit des ZZP gibt, folglich hält sich Honda mit Angaben zum ZZP zurück.
    Das heisst: mit dem China-Teil kann man, wenn Impulsform und Spannung des Pickup zur Elektronik passen, mittels Gradscheibe und Blitzer das Mapping des Originals und dann des China-Teils ausmessen.
    Die Werte des Honda-Pickups kann man per Oszillograph messen. Speicher-Scop-Bausätze für Rechner kosten ca 50 bis 100€. Mit einiger Frickelei kann man einen ollen Mobilrechner mit Audio-Eingang und Ossi.SW verwenden. Oder WolfHenk anbaggern, der hat Moped und Messmittel.
    Mit den Werten des Pickup kann man einen Signalgenerator zusammenfrickeln und das China-Teil dann auch am Tisch ausprobieren.
    Damit könnte man natürlich auch originale Honda-CDI am Tisch austesten und in OK / nOK aufteilen! (HOCHVOLT-Netzgerät ist auch fürs kleine Geld machbar).
    Sollte die China-CDI ohne Mapping sein, also reiner Zündgenerator mit festem ZZP, dann kannst du dir ein Mapping basteln. Vorausgesetzt,der Pickup gibt den Impuls so weit vor OT, wie das im Motorlauf der maximalen Frühverstellung entspricht, könntest du einen Arduino (10€) abrichten. Das ist auch nicht die grosse Welle.
    Ich würde aber nur aus Spassgründen ardinieren, realistisch würde ich eine CDI von Honda und Umbau auf Batteriezündung bevorzugen. Glühzeug raus, LED rein.
    Das Problem wäre für mich als Funkenfuzi: erkennen, ob der Motor nach dem Umbau unter Vollast klopft und sich dabei selbst auflöst.

  15. #15
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    35.084
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Nur mal so am Rande (weil ich die entsprechenden Seiten in einem der vielen Honda Shop Manuals grad wiedergefunen hab) ...

    Die originale CDI macht überhaupt keine Frühverstellung - die Funktion des inneren Signalgebers (im Stator mit dem umlaufenden Magnetring auf der Rotornabe) bewirkt eine frühere Triggerung einer an sich statischen CDI.
    Das heisst, dass man (sofern die Positionen und die Zeitpunkte passen) mit den originalen Signalgebern (aussen und innen) und 2 oder 3 Dioden auch die billige China-CDI mit 'ner Frühzündungskurve steuern können sollte.

    Nähere Ausführungen dazu spare ich mir
    (kommt bestimmt gleich wieder so'n komischer Vogel dahergewandert und meint das alles als falsch widerlegen zu müssen)
    und da die Unterlagen urheberrechtlich geschützt sind (Seiten 18-6 bis 18-8 aus dem Werkstatthandbuch mit der Teile-Nr. HM1018 ), stelle ich sie auch nicht hier rein. Wer es genauer wissen will, schicke mir eine PN mit einer Mail-Adresse, dann lasse ich ihm das zukommen.
    Englischkenntnisse erforderlich





    Geändert von olaf-frankfurt (22.03.2018 um 21:19 Uhr)

    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •