Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122
Ergebnis 316 bis 328 von 328

Thema: Honda Vision 110 Erfahrungen

  1. #316
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2012
    Ort
    89250 Senden
    Beiträge
    375
    Motorrad
    Honda Vision 50 AF73 2016 Pearl siena red & Honda Monkey 125 2019 Pearl nebula red/Ross white

    Standard

    Zitat Zitat von Done Beitrag anzeigen
    Doch, eigentlich bei jedem Zweirad. Wer die Feststellbremse mal gewöhnt war, will sie nicht mehr missen.
    Man steht am Hang und möchte einfach nur kurz beide Hände vom Lenker nehmen um bspw die Handschuhe ordentlich hochzuziehen. Jetzt, mach mal .... so ohne Fußbremse
    Anfahren am Berg lernt man in der Fahrschule.

    Beim aktuellen Vision ist es aber einfach schlecht und fummelig gelöst, eigentlich unbrauchbar. Eigentlich hätte der Praktikant nur ins Lager schauen müssen. Mein alter Honda Lead NH 80 von 1984 hatte eine geniale Variante. Links am Hinterradbremsgriff ist eine kleine Blechlasche. Diese beim Betätigen der Bremse einfach mit dem Zeigefinger mit herziehen und das Teil verriegelt. Genial einfach
    Hallo Done,

    stimmt, an "die Konstruktiion" erinnere ich mich auch noch

    Hatte mein seliges Honda Mofa PX 50 E annno 1982 und die Nachfolger PXR auch.
    War wirklich eine genial einfache Lösung.

    Ob meine 3 Honda Bali SJ 50 diese Lösung auch hatten, weiss ich nicht mehr (ist
    schon solange her)

    Grüsse
    Micha

  2. #317
    Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    [Feststellbremse]
    Zitat Zitat von rollermachtspass Beitrag anzeigen
    Ist kein Unterschied, jedenfalls nicht beim aktuell verkauften Honda Vision 110. Ich zitiere aus dem Fahrerhandbuch, Seite 28
    "Sperren: Ziehen Sie den Hinterradbremshebel und betätigen Sie den Rastehebel der Hinterradbremse".
    "Entsperren: Ziehen Sie den Hinterradbremshebel".

    Meine Meinung dazu allerdings: fimschige winzige Sperrklinke aus Plastik, bei diesem Roller nicht nötig.
    Ich revidiere meine Aussage. [schwitz] Ausrede: hab' erst 800 Lebens-Kilometer mit einem Zweiradfahrzeug mit Feststellbremse .
    Heute gab's 'ne spontane Tour (eigentlich wollte ich nur zum Baumarkt, 2km entfernt, aber das Wetter ... ) und ich machte auch ein paar Fotos von den Strecken hier im Bergland, für Freunde und Blog.
    Da war ich schon froh, daß ich die Feststellbremse hatte, denn der Seitenständer hatte so 'ne Neigung, bergab stehend beim leichtesten Zug am Lenker einzuklappen und gegen das Gefälle den Hauptständer rauszutun (wäre wegen unebenen Grundes neben der Straße eh nicht besser gewesen) wäre anstrengend geworden.
    Angehängte Grafiken

  3. #318
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    2.176
    Motorrad
    AT DCT 2018, Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Zitat Zitat von rollermachtspass Beitrag anzeigen
    [Feststellbremse]

    Ich revidiere meine Aussage. [schwitz] Ausrede: hab' erst 800 Lebens-Kilometer mit einem Zweiradfahrzeug mit Feststellbremse .
    Heute gab's 'ne spontane Tour (eigentlich wollte ich nur zum Baumarkt, 2km entfernt, aber das Wetter ... ) und ich machte auch ein paar Fotos von den Strecken hier im Bergland, für Freunde und Blog.
    Da war ich schon froh, daß ich die Feststellbremse hatte, denn der Seitenständer hatte so 'ne Neigung, bergab stehend beim leichtesten Zug am Lenker einzuklappen und gegen das Gefälle den Hauptständer rauszutun (wäre wegen unebenen Grundes neben der Straße eh nicht besser gewesen) wäre anstrengend geworden.
    Sei mir nicht böse, aber dein Zweirad so abzustellen und dann für den Hebel zu werben ist schon echt Banane

    Keiner, wirklich kein erfahrener Zweiradfahrer stellt seine Mopete mit der Nase abschüssig und mit Seitenneigung "neutral" so ab... Das machst du genau 1x, danach liegt der Karren auf der Seite wenn eine Hummel zu nahe vorbei fliegt...

    Aber gut, ging ja nochmal gut.
    Instagram: travel.lovers_de
    Spritmonitor: oliwei

  4. #319
    Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    Wo ist Dein Problem?
    Geändert von rollermachtspass (07.07.2019 um 09:01 Uhr)

  5. #320
    Erfahrener Benutzer Avatar von Halbliter
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    3.382
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    @rollermachtspass: Ja, dass der Vision ab MJ2017 eine Feststellbremse hat, habe ich letztens auch erst erfahren - vorher anscheinend nicht, denn es geht in einigen Beiträge in verschiedenen Foren, u.a. bei den Innova-Freunden, um diesen Unterschied.

    Ich finde das auch sehr wichtig. Auf meiner Reise mit der Vespa GTS300 durch die Berge war das Fehlen mehr als nervig: Ich habe viele Dutzend Male auf Längsneigungen gestoppt, um fix ein Handyfoto zu machen oder einfach mal den Augenblick der Aussicht zu genießen.
    Dazu kamen Stopps für das Herausholen der Karte oder das Putzen der Nase, was man aber auch meist für eine ebene Strecke einplanen kann.
    Auf dem Motorrad bleibe ich immer sitzen, 1.Gang und gut.

    Beim Roller ohne Feststellbremse habe ich dann versucht, ihn mit den Schienbeinen oder eben Waden abzustützen oder den Lenker des nach hinten wegrollenden Rollers mit den Oberschenkeln zu halten, war aber doof.
    Also idR Seitenständer raus, da war bei meinem Modell aber der Ausleger weg und anstatt mit der Hand unter dem Roller zu fummeln, war die Prozedur: Absteigen, dabei Bremse halten, auf den Hauptständer bocken.
    Feststellbremse wäre: Bremse ziehen, einklippen, Handy raus, Foto.

    Zu Hause parke ich die Motorräder auch am "Berg", Gang und Seitenständer, Hauptständer nutze ich meist nur zur Wartung. Hätte ich einen Roller ohne Feststellbremse, müsste ich den immer aufbocken. Leicht beim Roller, aber platzraubend.

  6. #321
    Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    Auf den wenig befahrenen Straßen wie gezeigt ist es kein Gefahrenfaktor, zu wenden und bergauf zu parken. Aber es sollte ja der Roller in den Sonnenuntergang reiten ... eh, wir sind ja nicht im Western, in Fahrtrichtung zeigen. Sozusagen als Gegenstück zu dem Bild hier von dem Vorgänger-Roller bei mir, einem Aprilia Scarabeo 50.
    (Der hat keine Feststellbremse ... aber auch keinen Seitenständer, welcher wegknicken könnte. Problem sozusagen gelöst ).
    Angehängte Grafiken

  7. #322
    Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Halbliter Beitrag anzeigen
    Auf dem Motorrad bleibe ich immer sitzen, 1.Gang und gut.

    Beim Roller ohne Feststellbremse habe ich dann versucht, ihn mit den Schienbeinen oder eben Waden abzustützen oder den Lenker des nach hinten wegrollenden Rollers mit den Oberschenkeln zu halten,
    Stimmtja, ein weiterer Nachteil der Variomatik (neben dem Fakt, daß man die Geschwindigkeit nicht mehr an der Motordrehzahl hören kann und immer mal auf den Tacho gucken muss, und dass die Motorbremse sich bei Bergabfahrten ausklinkt, was bei langen Bergabstrecken sicher auf die Bremsen geht). Missen möchte ich sie trotzdem nie und nimmer.

    Vielleicht wäre bei so einer Reise eine Improvisation mit Klett-Fixierband machbar, in beiliegendem Foto am Pedelec gezeigt (weil das im Hausflur steht und ich sonst für das Foto zum Roller in der Garage pilgern muss ). Beim Vision könnte das einfach in einem der beiden "Handschuhfächer" bereitliegen.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von rollermachtspass (07.07.2019 um 10:11 Uhr)

  8. #323
    Benutzer Avatar von ulysses
    Registriert seit
    01.05.2014
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    121

    Lächeln

    Zitat Zitat von rollermachtspass Beitrag anzeigen
    Stimmtja, ein weiterer Nachteil der Variomatik (neben dem Fakt, daß man die Geschwindigkeit nicht mehr an der Motordrehzahl hören kann und immer mal auf den Tacho gucken muss, und dass die Motorbremse sich bei Bergabfahrten ausklinkt, was bei langen Bergabstrecken sicher auf die Bremsen geht). Missen möchte ich sie trotzdem nie und nimmer.

    Vielleicht wäre bei so einer Reise eine Improvisation mit Klett-Fixierband machbar, in beiliegendem Foto am Pedelec gezeigt (weil das im Hausflur steht und ich sonst für das Foto zum Roller in der Garage pilgern muss ). Beim Vision könnte das einfach in einem der beiden "Handschuhfächer" bereitliegen.
    Ein Klettband hab ich immer griffbereit dabei. Auch wenn es ein bißchen umständlich ist, die Bremse damit zu fixieren, ist es besser als gar nichts und entlastet die Schienbeine/Waden ungemein.

  9. #324
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Schön, dass langsam Rückmeldungen aus der Praxis kommen.

    Zitat Zitat von oliwei Beitrag anzeigen
    Sei mir nicht böse, aber dein Zweirad so abzustellen und dann für den Hebel zu werben ist schon echt Banane
    Warum?

    Ober besser gesagt: Warum nicht?
    Antwort: Weil mans kann!

    Zumindest mit einer ordentlich bedienbaren Feststellbremse. Nicht so ein Fummeldingens wie bei der Vision. Ich war echt fassungslos, als ich das erstmals sah. Die Suzuki Address 110 kanns besser ..... und hat nen Kickstarter .... und ist preisgünstiger ....

  10. #325
    Erfahrener Benutzer Avatar von Halbliter
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    3.382
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    ... und hat mehr Hubraum (5ccm, immerhin knapp 5%) und mehr Stauraum und ist nochmals leichter, Ölsieb und -filter und hat laut Katalog einen etwas höheren Lenker.
    Aber eben kein Start-Stopp, damit auch nicht ganz so sparsam beim Sprit, keine Produktion in Europa, sieht imho nicht so pralle aus (den blauen finde ich okay, aber den Vision etwas netter). Und ist eben kein Honda.
    Aber beides sehr simple, leichte und damit sicher spaßige Fortbewegungsmittel. Imho die viel bessere Variante als die vielen noch billigeren, aber deutlich schlechter gemachten Chinaroller aus den Baumärkten oder sonstwo. Btw auch in Sachen Kosten, denn der Wertverlust eines Vision ist ja nicht gerade hoch.

    Für die Bremse für ein schnelles Foto (bei 100Fotostops am Tag macht man da nicht jedesmal trara, das muss bei mir fix gehen) wäre mir Klett zu umständlich, aber ich habe sehr gute Gummis, mit denen ich auch mal in extremen Schrägen die Motorräder sichere. Kann man am Griff lassen und dann beim Stopp über den Hebel stülpen.

  11. #326
    Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    Was hat es eigentlich mit dem CBS-Kombibremssystem auf sich, das der Honda Vision haben soll? Ich hätte a la Motoguzzi erwartet, daß zumindest einer der beiden Bremshebel beide Bremsen, die Trommelbremse hinten und die Vorderradbremse, auslöst und die Bremswirkung so verteilt, daß keines der Räder wesentlich früher als das andere blockiert. (Was an sich schon tricksig ist, denn beim Einleiten des Bremsvorganges drückt die Hinterradbremse unweigerlich das Krad vorne herunter, sodass die Vorderradbremse stärker gezogen sein darf, bis sich irgendwann bei Vollbremsung sogar das Hinterrad ein wenig in die Luft erhebt (ups, da hat die nebenher fahrende Freundin fast einen Herzschlag gekriegt...) und die Hinterradbremse sich überhaupt nicht mehr auswirkt. Deswegen sind die Stimmen Blödsinn, die sagen, beim Motorrad brauche man die Hinterradbremse nie zu betätigen. Übrigens, meine vollste Vollbremsung war bei Tacho 200 auf der Autobahn, als eine dumme Kuh in einem Dumme-Kuh-Auto, Panda oder sowas, mir von der Einfahrt in die III. Spur fuhr, ohne zu gucken. Ohne ABS, CBS oder sonstwas Dreibuchstabiges, Werbewirksames. Hat allerdings dreistellig für zwei neue gebrauchte Bremsscheiben gekostet, die alten vorne waren ausgeglüht und eine gerissen).
    Laut Bedienungsanleitung wirkt beim Vision der linke Bremshebel auf das Hinterrad und nicht auf das Vorderrad, der rechte auf das Vorderrad und nicht auf das Hinterrad. Genau das tut der Roller (habe ich gerade bei aufgebocktem Roller und nacheinander Festhalten des Vorder- und des Hinterrades ausprobiert, auch bei laufendem Motor). Das Forumsmitglied "Knollegibtgas" hat mal geschrieben: "(...) Bremshebel links für vorne und hinten. (...) über den linken Bremshebel, welcher die Hinterradbremse (mechanisch) und die Vorderradbremse betätigen soll." Das kann ich irgendwie nicht bestätigen. Kann man ja mit der Arretierung am linken Bremshebel ausprobieren.

    Bei hiesigen Gefällstrecken habe ich mir nach dem Kauf Gedanken gemacht, wie standfest die hintere Trommelbremse eigentlich ist. Ich bin da ein gebranntes Kind, buchstäblich, nachdem ich beim Pedelec mal dem brenzligen Geruch nachgegangen bin und mit dem Daumen auf die hintere Nabe getippt habe. Nachdem die tiefe Brandwunde am Daumen verheilt war, durfte ich dann wochenlang mit der Innenreinigung der Nabe, mit neuem Bremsmantelfett aufbringen usw. usf. verbringen).
    Hab' zudem auch keine Lust, dass automatisch die Vorderbremse mit greift, wenn ich bei Schwarzeis gaaaaanz vorsichtig hinten bremsen will?!
    Zum CBS beim Vision steht da nur nebelhaft: "Ihr Roller ist mit einem Bremssystem ausgerüstet, das die Bremskraft auf das Vorderrad und das Hinterrad verteilt. Die Bremskraftverteilung zwischen Vorderrad- und HInterradbremse ist anders, wenn nur der Vorderrad- oder nur der Hinterradbremshebel betätigt wird". Also dafür brauche ich kein CBS. Schon bei meinem zweiten Fahrrad vor 60 Jahren (das erste hatte keine Bremse und keine Kette mehr...) hing die Bremskraftverteilung davon ab, ob ich die hintere oder die vordere Bremse betätigte oder beide.
    Ein Dutchbear1c schreibt 2014 auf Motor-Talk: "(SH-150i: nur der zweite Bremskolben in der vorderen Bremszange wird vom rechten Bremshebel ausgelöst..der erste Bremskolben ist hydrostatisch und elektrisch abgeregelt,sodaß nur 33% vorne und 66% Bremskraft hinten mit dem linken Bremshebel reguliert werden können)".
    Was zum Teufel tut das CBS beim Honda Vision denn genau - wenn es überhaupt was tut?

  12. #327
    Erfahrener Benutzer Avatar von Vuk
    Registriert seit
    03.08.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    656
    Motorrad
    Forza 300 EZ: 08/14

    Standard

    Zitat Zitat von rollermachtspass Beitrag anzeigen
    Was hat es eigentlich mit dem CBS-Kombibremssystem auf sich, das der Honda Vision haben soll? .......
    Was zum Teufel tut das CBS beim Honda Vision denn genau - wenn es überhaupt was tut?
    https://de.honda.de/inhalt/service/m...ervice_faq.php

    Vuk

  13. #328
    Benutzer
    Registriert seit
    02.07.2019
    Beiträge
    57

    Standard

    Danke, auch das ist - ein bisschen ausführlicher - das, was überall steht. Nur, "Mit dem linken Bremshebel bzw. dem Fußbremspedal betätigt der Fahrer gleichzeitig Vorder- und Hinterradbremse" tritt an meinem neuen Vision definitiv nicht ein, zumindest nicht bei ausgeschalteter Zündung. Entweder ist der Roller nicht in Ordnung oder die Funktion entzieht sich einem statischen Test, z.B. durch das dort erwähnte Verzögerungsventil, oder wenn das System noch irgendwo Unterdruck oder eine elektronische Schaltung benötigt. Für einen SH150 hat das ein Dutchbear1c wie zitiert ja schon geschrieben "... der erste Bremskolben ist hydrostatisch und elektrisch abgeregelt", was wohl am stehenden Roller alles nicht geht.

    Trotzdem habe ich was Neues gelernt. Das genannte Verzögerungsventil trägt dem Rechnung, was ich oben erwähnte: die Hinterradbremse muss zuerst wirksam werden und durch die Drehmomentabstützung das Vorderrad niederdrücken, und dann erst kann man diesem die oft genannten 90-100 Prozent der Bremswirkung abverlangen. Mag ja sein, daß dieses System bei Glätte noch was sicherer ist, als wenn der Fahrer versucht, manuell mit beiden Bremsen die optimal aufeinander abgestimmte Wirkung zu erzielen, während sich der Schwerpunkt beim Bremsen zusätzlich nach vorne verlagert...

Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12202122

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •