Beiträge von Kolbenpeter

    Also die Hoffnung mit dem Schlauch, muss ich dir leider nehmen. Vergaserzulauf vom Benzinhahn rechts und links, Schwimmerüberlauf rechts und links, Tankausgleich und Motorentlüftung, sind die Schläuche an der 450. Die Batterie hat auch noch mal einen Schlauch zum Ausgasen, der liegt normnal auch in dem beschriebenen Bereich.

    Zur Info, du nervst nicht, wenn das so währe, würde zumindest ich gar nicht auf ein Thema eingehen.

    Gruß Peter

    Ich bringe es mal auf den Punkt, eine 450 Kiste ohne Schrauberkentnisse ist mutig. Fahne In Blau ist zu 90% ein Schaden an Zylinder/Kolben. Oder eine Tote Einlass-Ventilführung. Deshalb die Frage nach Kompression. Ich hoffe nicht das Schlimmste, aber aus Erfahrung wirst du erst mal keinen Spaß mit dem Bike haben.

    Peter

    Nun, dann läuft dein rechter Zylinder nicht mit. Der Grund entweder keine Kompression, Zündung verweigert sich, oder Kraftstoff fehlt. Also Kerze raus, funkt sie beim Starten? Gleich dazu testen ob sie Kompression hat. Geht zur Not erst mal mit dem Daumen. Zündung und Kontakte passen? Kommt im Vergaser Kraftstoff an? Der doppelte Benzinhahn macht oft Probleme. Motor revidiert an einer 450? Was soll dabei alles gemacht bzw. erneuert sein? Den Motor instand zu setzen ist nicht so einfach! Hast du Schrauberkentnisse? Den Schlauch kann ich leider auf dem Bild nicht finden.

    Gruß Peter

    Hallo Frank, wilkommen im Forum,

    ich bin anderer Meinung, bevor du wieder alles zerlegst, Zündzeitpunkt wirklich testen bzw. die Steuerzeiten dazu noch mal prüfen. Weil: ist der effektive OT auch die OT Makierung auf deinem Polrad? (Polrad sitzt nicht auf Keil)

    Gruß Peter

    Bitte zeit wann verklebt man geteilte Kurbellgehäuse mit Silikone?
    @ Chris bitte keine Dichtmittel auf Silikonbasis verwenden. Die größere Spaltüberbrückung, ist bei solchen Flächen nicht notwendig.
    Gruß Peter

    Jeder der eine 450 bewegt, sollte sich im Klaren sein, Stadtverkehr und dazu Temperaturen über 30 Grad sind nicht die Attribute dieser Honda. Auch Ausflüge in den heißen Süden, Anfang der 70iger, haben einige nicht überlebt (trotz nachträglichen Ölkühler). Daran wird auch ein Motoröl bis Klasse 50 nichts ändern. Alltagstauglichkeit ja, aber nicht bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke.

    Peter

    Hallo Herbert, dazu wirst du gefühlte 1000 Meinungen erfahren, jeder weiß etwas Anderes besser.

    Fakt ist das mit abstand größte Problem bei dem 450 Motor, ist der Kaltstart. Bis der Zylinderkopf ausreichend mit Öl versorgt ist, dauert je nach Zustand der Ölpumpe bis zu 45 Sekunden. Deshalb soll man auch erst "losfahren", wenn das Laufgeräusch im Kopf verschwunden ist. Aus diesem Grund empfehle ich, 10W40oder50 Öl, dass ist etwas schneller an den kritischen Lagerstellen. Die Viskosität des Öl, in Bertriebstemperatur, unterscheidet sich nur noch geringfügig. Nur bitte kein 0W verwenden. Meine läuft zeit 1971 mit 10W Öl, die Schäden in bis Heute (Einige), waren samt alle, kein Grund der Ölviskosität.

    Peter

    Du schreibst sie ist vorher gelaufen? So wie das aussieht sind die Drosselklappen verspannt verbaut, oder falls die Welle desachsiert ist, sind sie 180 grad verdreht. Wenn die Anschlagschrauben offen sind, hat die so niemals Leerlauf gehabt. Löse mal die zwei Schrauben der Klappe, und schaue ob sie dann schließen.