VF 1000 F - Symptome für Pitting?

  • Hallo zusammen, ich fahre jetzt seit ein paar Monaten eine recht schöne VF1000 F Interceptor. Ist ein Canada-Modell mit EZ in Deutschland 1988. Baujahr ist aber 84 oder 85. Man liest ja viel von Pitting an den Nockenwellen und Schlepphebeln, aber mit welchen Symptomen macht das Problem auf sich aufmerksam?
    Grüße aus OWL

  • Hallo Feile,
    Gratuliere Dir zu dem schönen Moped. Gerade das Canadische Modell der Interceptor finde ich am gelungensten und Du hast wahrscheinlich auch noch die offenen (116 PS) Gasschieber drin.
    Pitting kann man aus meiner Sicht nicht wirklich hören. Ich hatte bei meiner VF die beiden vorderen Nockenwellen mit Pitting. Gehört habe ich nichts, aber beim Ventileinstellen gesehen und durch 2 gebrauchte Nockenwellen ersetzt. Ich denke der Motor hätte noch weitere 50Tsd gemacht bis die NW wirklich komplett hinüber gewesen wären.
    In Summe wird das Thema bei den VF-Modellen gerne strapaziert. Nach meiner Einschätzung aber sicherlich etwas überbewertet. Es gibt auch eine Menge anderer Motorräder, bei denen bei dieser Laufleistung Pitting auftritt. Speziell bei Deiner VF aus der frühen Baureihe vor Modellpflege in 1985 kann das Problem allerdings schon vorhanden sein, da die erstem Modelle mit einer ungünstigen Werkstoffpaarung zw. NW und Schlepphebel ausgeliefert wurden. Honda hat aber damals Kistenweise Nockenwellen auf Kulanz getauscht und mit etwas Glück wurden diese bei Deiner Maschine auch schon gemacht. Ich habe gelesen, dass damals ein Aufkleber am Rahmen angebracht wurde, wenn diese lebenserhaltende Maßnahme von einer Werkstatt durchgeführt wurde.
    Am Besten einfach mal den Ventildeckel abnehmen und die Nocken anschauen, dann hast Du Sicherheit.


    Wieviele KM hat Deine denn auf dem Tacho ?



    Gruß Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    vielen Danke für die schnelle Antwort. Gelaufen hat meine lt. Tacho ca. 45.000km. Sie stand sehr lange bei einem Sammler, aber Sie läuft jetzt wieder ganz gut und ist fast im Originalzustand. Unterwegs fällt mir nur auf, dass sie im 5. Gang bei etwas forscherer Gangart wohl zuwenig Sprit bekommt, d.h. sie will sanft beschleunigt werden. Es stört mich aber nicht sonderlich, wenn´s kein Symptom für ein anderes Problem ist. Die Vergaser lasse ich in der Winterpause reinigen und einstellen, zusammen mit den weiteren Wartungs- und Einstellarbeiten die dann anliegen. Dabei sollte ja auch ein mögliches Pitting auffallen.
    Weißt Du, an welcher Stelle so ein Aufkleber angebracht wurde?


    Grüße, Guido

  • Hi Guido,
    bei 45 Tsd KM sind die NW höchstwahrscheinlich schon getauscht. Die Schäden sind wohl sehr bald bei geringer Laufleistung eingetreten. Soweit ich mich erinnere sind die Ersten schon bei 12000 Km Laufleistung getauscht worden.
    Bei den Modellgepflegten ab 85 wurden unter anderem auch größere Benzinschläuche verbaut. Ich habe mal gelesen, dass dies auftretenden Spritmangel beseitigen soll.


    Gruß Jürgen

  • Wenn Du Symptome merkst (hörst) ist es deutlich zu spät. Das Problem sind auch eher die Schlepphebel. Wichtig ist korrektes Ventilspiel (eher etwas zu viel als zu wenig) und gut warm fahren, bevor man den Motor ausdreht.


    Viel Spaß mit deiner
    Axel

    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Danke für die Tipps, ich werde bei der nächsten Wartung mal nachschauen. Ansonsten läuft sie ganz gut.


    Viele Grüße
    Guido

  • Hi Guido hast du deine VF noch ?

    Gruß