Welche Bremsbeläge

  • Hinten wurden vom langjährigen Inspektionsfachbetrieb die Bremsbeläge vor dem Urlaub erneuert. Gut. ansonsten laut Renchnungen immer tapfer jedes Jahr Ölwechsel Durchsicht, günstig. Keine Zündkerzen keine Ventile kontrolliert, keine Synchro, kein Schmierdienst, Alles was sich bewegt trocken. Ständer, Hebel usw..
    Dann im 3000 km Alpenurlaub Vergaserprobleme. Mager. Dann auf dem Heimweg ADAC mit Diagnose Radlager hinten defekt.
    Unterwegs die ausführende Werkstatt ( Originaltext: Oh je Schlechter Wartungs Zustand, gehen sie da nicht wieder hin..) die Bremsscheibe hat Risse, haben wir auch erneuern müssen, Radlager ist nun neu.
    Nun die Problem Kiste zu Mir und bei der Probefahrt bekomme ich das HR nicht ins ABS blockiert, Druckpunkt ist fest.


    Dann dachte ich mir: neue Bremsscheibe, alte neuwertige Beläge, müssen sich vl erst noch einschleifen? :mad:
    Hab die Scheibe dann leicht abgeschliffen, totzdem schlechte Bremswirkung. Belag trägt voll, ist fast neu, EBC FA174U kann ich lesen.
    Welche Beläge sind gut bei Euch?

  • Bevor du weiter an der Bremse was machen willst.... Mach erst mal eine Probefahrt und dann trete mal richtig auf die Bremse (keine Angst, nur wenige Fußbremshebel brechen ab).... ich geh eine Wette ein das du im ABS Regelbereich landest. (Hinterradbremse ist eher "sanft" ausgelegt, um bei gleichzeitigem Bremsen vorne und entlastetem Hinterrad nicht sofort zu "blockieren")

  • ich weiß von den Autos, dass sich nicht jede Bremsscheibe mit jedem Belag verträgt.
    auch bei einem Wechsel auf einen anderen Belag kommt es schon mal zu unverträglichkeiten...


    In wie weit "abgelagerte Beläge" Probleme machen.. :nixweiss:


    bei der PC43 muss ich mich auch draufstellen, bis die hinten regelt,


    nach dem Umrüsten auf Brembo-Beläge ist es etwas besser geworden... gut finde ich die Hinterradbremse immer noch nicht.

  • bei einer Dominator? 650 Einscheibenbremse hatte ich das mal vorne, dann auf S1000RR Brembos umgestellt und gut war es. HR kam mit 2 Fingern hoch, vorher nicht mal mit der ganzen Hand.
    Die Dame ist ja noch mindestens 500 KM Heimgefahren in der Kombination Neue Scheibe- neuwertige 1 Jahre alte Beläge. Hat also vermutlich genügend gebremst in den Bergen.


    habs grad aufgemacht : die Beläge tragen vollflächig.

  • Manfred ich verstehe schon deine Intension, mal langsam machen mit Sachen, die nichts bringen.
    Wenn hinten ein Sinter Belag wie Brembo rot oder AP Racing oder SBS Sinter dringewesen wäre, hätte ichs auch gelassen wie es ist.
    nun hab ich mal Brembo rot bestellt mit denen habe ich gute Erfahrungen gemacht, das sind die EBC Blackstuff keine Sinterbeläge sondern Organisch oder Carbon, die müssten dann EBC FA174 HH heißen (HH= Goldstuff).
    Von daher gibt es mit Sinter gleich mal eine Verbesserung.
    Sicher ist eine zu agressive HR Bremse für die sanft fahrende Dame eher gefährlich, aber sie hat doch ABS das notfalls aufmacht. Wenns notwendig ist, sollte die Bremse auch schnell zumachen können.
    Und gewöhnen muss sie sich so wie so an das neue "Vegaser Fahrgefühl"

  • Die Fahrerin, die das Motorrad neu hatte?


    die erste Rechnung ist aus 2012 bei 52 000 km also hat sie die ca. seit 2011 oder 2010 gebraucht gekauft.
    und seit dem kennt sie eine schlechte HR Bremse.
    Eigentlich müsste man einen kleineren Fußbremszylinder reinbauen, wenn es meine wäre.
    Etwas Verbesserung wird durch die schärferen Beläge kommen, etwas erwarte ich mir von der Gangbarmachung der Bolzen und des Kolbens. Ich berichte, wie es geworden ist, erst mal tragen die Beläge auch nicht ganz vollflächig.
    Die Sinter EBC hatte ich mal drauf, die hatten kalt einen stumpfen Biss, und waren sehr heiß dann so gut wie die Brembo, hatten kein Fading oder erst da wo alle nachlassen. Aber es sind ja organsische drin gewesen.

  • Gefühlt schon auf den ersten paar Metern zum Blockieren zu bringen, hat sich der Wechsel gelohnt.

    Eingebremst wird das dann noch besser.

    Brembo Rot ( nicht blau) Kötze reinbauen, ist hier mein Tip für die, die mit der HR Bremse unzufrieden sind.