PC37 Springt nicht an - Blinker leuchten dauerhaft

  • Hallo zusammen,


    Meine PC37 hat folgende Symptome wenn ich die Zündung einschalte:


    Das Rücklicht und das Bremslicht funktionieren. Das ist aber auch das einzige:roll:


    Die hinteren Blinker (LED mit Wiederstand) brennen dauerhaft (kein blinken) obwohl nicht betätigt.

    Die vorderen Blinker sind tot. Lassen sich auch nicht betätigen.

    Das Kombi-Instrument ist an, jedoch geht die Beleuchtung nicht.

    Der vordere Scheinwerfer und das Standlicht sind tot. Auch Fernlicht lässt sich nicht schalten.


    Der Anlasser funktioniert, jedoch springt der Bock nicht an.


    Alle Sicherungen sind i.O.


    Ich vermute, dass ein Kabel gebrochen oder durchgeschmort ist. Bei der letzten Fahrt war es recht heiß.


    Aber wo jetzt anfangen? Die dauerhaft leuchtenden Rückblinker sind doch bestimmt eine Art Fehlermeldung oder?


    Vielen Dank schon im Vorraus für Ratschläge.


    Beste Grüße

    Alex

  • Haben denn die Blinker seit dem Umbau auf LED schon mal funktioniert? :gruebelx:


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

  • Hallo Alex,

    hab zwar keine PC37, aber mir ist Ähnliches passiert. Urplötzlich wollte die Maschine nicht mehr anspringen, Anzeige Leuchten usw. haben sich merkwürdig verhalten. Es war ein Massefehler. Die PC35 hat zwei Massepunkte, einen findet man im Schaltplan, der andere besteht aus einer Verteilerklemme mit einer Brücke. Diese war teilweise korrodiert.

    Die Verbraucher am ersten Punkt funktionierten, die anderen halt nicht, oder sehr merkwürdig.

    Gruß,

    Martin

  • An der PC 37 gibt einen Kabelschuh, der einen Massepunkt herstellt. von dem gehen ca. 6-8 Leitungen weg, eine geht zu der Verteilerklemme, 2. Massepunkt. Dieser sitzt bei der PC37 links unter der Heckverkleidung, Höhe Soziussitz. Mir ist halt aufgefallen, dass die im Schaltplan eingezeichneten Massepunkte bei weitem nicht auf dem einen Kabelschuh enden können. Hab auch eine PC37, hab mich im vorherigen Beitrag vertan.

    Es war damals so, dass nach einer Tour - alles gut, zu Hause die Maschine nicht mehr starten wollte. Instrument flackerte wild rum, Fahrlicht mal an mal aus, Benzinpumpe und Anlasser kein Mucks. Zuerst habe ich den Neigungssensor und den Killschalter verdächtigt. Durch das Flackern des Fahrlichts bin ich dann auf die Masseklemme gekommen.

    Gruß,

    Martin

  • Hallo Martin,

    die Massepunkte waren alle in Ordnung.

    Habe jetzt, da die Verkleidung ab ist, bei der Gelegenheit auch mal die 2 großen Stecker vom Kabelbaum links vorne abgezogen.

    Bei einem war etwas Grünspan drin. Nach dem Reinigen hat alles wieder funktioniert. Ich hoffe das es das tatsächlich war. Habe irgendwie immer noch die Kabel selbst im Verdacht.

    Trotzdem danke für die Unterstützung.


    BG

    Alex

  • Nach der Beschreibung von oben können es die Stecker eigentlich nicht sein. Die PC37 läuft bis auf den Schräglagensensor ohne den ganzen Krempel von den beiden Steckern. Es müssten dann die Leitungen vom Schräglagensensor gewesen sein.


    Deine Beschreibung, dass die hinteren Linker so halblebig leuchten deutet eigentlich auf eine Verbindung von Leitungen hin. Könnte sein, dass das auftritt, wenn der Bock sehr warm wird und wenn alles wieder kalt ist, ist alles wieder ok.

    Gruss Streusel