CM400T mutiert zum Bratstyler/Flat Tracker

  • Heute gings los mit dem Umbau der Honda CM400T Custom.
    Sorry für die miesen Bilder, aber ich habe zur Zeit nur meine Handykamera zur Verfügung
    So hat mich das hässliche Teil heute morgen begrüßt :roll:
    DSC_0267.jpg


    Erstmal alles unwichtige abgerupft
    DSC_0268.jpg


    und die überflüssige Rahmenbrücke im Heck entfernt
    DSC_0271.jpg


    passt, also gleich weiter, den CB360 Tank angepasst. Ging relativ einfach, ein bisschen Haltebolzen kürzen, Tanktunnel etwas weiter dengeln, Kabel anders verlegen und eine hintere Befestigung bauen, zack, Tank drauf.
    Der Benzinhahn passt so grade eben am Vergaser vorbei, also wie für die CM gemacht :perfekt:
    DSC_0275.jpg

  • Als nächstes schnell den Heckfender gekürzt und angeschraubt, weiss noch nicht ob das so bleibt oder ob ich das Ding noch kürze, gefällt mir grade ganz gut so.
    DSC_0277.jpg



    Die Fußrasten waren mir zu weit vorne, ich hatte die Idee dass man evtl. die Rasten der CB400N anpassen könnte, das wurde mir von Olaf bestätigt (Danke dafür :sdanke: )
    Und wie man sieht gehts
    DSC_0279.jpg


    Ca. 12cm weiter hinter, 3cm höher und etwas enger am Bike als die Originalen. Lagerbolzen vom Schalthebel fehlt noch, da muss ich das Gewinde größer schneiden und der Gewindeschneider war natürlich irgendwie auf Urlaub oder so, jedenfalls nicht aufzufinden....


    Zum Ende hin noch die Gabel 2,5cm durchgesteckt und die hässlichen Blinker und Instrumente entsorgt, dabei gesehen dass mein Scheinwerfergehäuse gerissen ist, Schnauze voll, Feierabend für heute
    DSC_0280.jpg


    Die überflüssigen Pfunde :ablach:
    DSC_0281.jpg



    To-Do:
    -anderer Lenker, ich hab mal einen relativ schmalen und hohen Suberbikelenker bestellt, wollte zwar eigentlich einen Track-Lenker haben, aber ich fürchte das sieht zu mächtig an dem kleinen Mopped aus.
    - Instrumente: keine Ahnung ob ich nur den Originaltacho tiefer montieren oder einen kleineren verbauen soll
    - neuen Scheinwerfer, hat da vielleicht jemand was billiges über?
    - Krümmer mit dunklem Hitzeschutzband wickeln
    - Sitzbank bauen
    - Bremspedal der CB verbauen, das ist noch auf dem Weg zu mir
    - Heckfender sauber einpassen, und schwarz Lackieren
    - Blinker, Rücklicht, Kennzeichenhalter
    - Faltenbälge und anderen Lampenhalter montieren
    - vielleicht vorne noch etwas tiefer?
    Bin mir noch unschlüssig welche Blinker ich nehme, tendiere grade zu schwarzen Ochsenaugen
    Längerfristig wird an der Honda alles schwarz, außer dem Tank, der bleibt wie er ist. Nächsten Winter werde ich die Elektrik unter die Sitzbank verlegen, offene Luftfilter verbauen und den Motor bearbeiten (43PS Nocke und Kopfbearbeitung), der Motor wird dann auch in freundliches schwarz getaucht.
    Ich hab bestimmt noch was vergessen, wenn mir was einfällt trage ich es nach.
    Danke fürs Lesen, ich hoffe ihr habt ein bisschen Spass daran mich bei dem Projekt zu begleiten.
    Gruss Micha

  • Seeehr gut, endlich erwische ich mal einen Umbau von Anfang an! :D Sowas habe ich auch mal vor, als Jungspund :happy: Wie es aussieht machst du alles (?) selber? Also damit meine ich so etwas wie Metallbearbeitung! Hast du dir einen Budgetrahmen gesetzt, oder was soll das Moped "kosten"? Hat mich schon immer interessiert, aber ich hoffe das geht nicht zu nah! :)

  • :D


    ... und mit der oberen Gabelbrücke der CB 400N (späte Baujahre) käme die Gabel 3cm kürzer und keiner sieht es ...
    Hat auch das integrierte Zünd-/Lenkschloss. Nur wenn Du die originalen Lampenhalter weiterverwenden willst, sind ein paar mehr Gummiringe nötig ...



    :D:D Hab das grad an meinem Projekt 5 verbaut - auch gleich Gabel mit Doppelscheibenbremse und Wirth-Federn.



    Mit M-Lenker wird die Haltung mit den leicht zurückversetzten Rasten schon arg zusammengefaltet (komme aber mit stark zurückversetzten nicht hin wegen Befestigung und Hebelgeometrie - muss ich ja aus irgendwelchen Fremdteilen bauen :mad:)





    Denk dran: der Schalthebelbolzen hat Feingewinde - da bist Du mit 'nem normalen 12er Gewindeschneider nicht gut bedient :wink1:





    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Also, das ganze ist als Low-Budget-Umbau geplant, ich will unter 1000€ incl. der Motorbehandlung bleiben. Keine Ahnung ob ich das schaffe, werd ich sehen.
    Ich mache eigentlich alles selber, Teile muss ich natürlich trotzdem kaufen.
    @Olaf, danke für den Tip mit der Gabelbrücke, das behalte ich mal im Auge. Weisst du ob die Gabel der CB auch kürzer ist? Hab mir schon eine für den Umbau auf Doppelbremse ersteigert, aber ich glaube das ist eine für die Blechgabelbrücke, passt die in die Gußbrücke?
    Die Lampenhalter fliegen raus, ich möchte den Scheinwerfer tiefer und näher an der Gabel haben.
    M-Lenker kommt nicht drauf sondern ein Suberbikelenker, ich finde die Sitzposition mit den CB-Rasten super, trotz 1,88m :D
    Gewinde ist M12x1,25, Standardmaß für Autozünderzen, der Gewindeschneider ist auch vorhanden, nur irgendwie verschollen, ich hab jetzt einen neuen bestellt.
    Aussehen soll das Ganze dann so grob wie dieser Umbau: http://img.tapatalk.com/d/14/02/02/dyjaja6y.jpg

  • :D


    Jetzt wird's wirr und unübersichtlich :o - wenn Du am Ende nicht mehr durchblickst, gib Bescheid ...


    Die Gabelholme der frühen CB 400N (Pressblech-Gabelbrücke) sind genauso lang wie die der CM 400T (Klemmungs-Gabelbrücke). Weil die Klemmung aber unter der Oberkante Standrohr sitzt (Pressblech sitzt ja oben drauf) und die Gabel die gleiche Baulänge haben sollte, ist die Gabelbrücke der CM nach unten gekröpft.
    Die späte 400N hatte 'ne gerade Gablebrücke mit Klemmung und längere Gabelholme (zuerst aufgeschraubte Verlängerungen, später längere Standrohre).


    Wenn Du die CM nicht vorne hochheben willst, bist Du mit 'ner Pressblech-Gabel richtig :D
    Bräuchtest nur die Gabelstopfen der CM einzuschrauben - fertig.



    Aaaaber ... :roll1:


    Bei der Pressblech-Gabel stellten ja die Gabelstopfen die Verschraubung von Holm und oberer Gabelbrücke dar. Damit die Maschine aber beim Lösen der Gabelstopfen nicht auf die Nase fällt, die Federn oben raussteckt und Öl rausdrückt :ablach: ist unter dem Gabelstopfen eine Scheibe mit Innensechskant als oberes Federlager eingeschraubt. Damit die Masschine dadurch nicht wiederum höher steht, ist die Feder 15mm kürzer als bei der CM :crazy:


    Wenn Du also aus der Pressblech-Gabel die Gabelstopfen und die Innenverschraubung entfernst und die Stopfen der CM eindrehst, hat die Feder deutlich weniger Vorspannung - die Maschine kommt vorne nochmal 15mm tiefer :D:D:D



    Ich hab in meinem Tourer die Gabel auf diese Weise kürzer gebaut und dazu noch 2cm durchgeschoben, habe aber hinten 2cm längere KONIs verbaut - das Ding macht in Kurven deutlich mehr Spass als der Chopper.
    :whisper: Der Chopper lässt sich dank hart gedämpfter Gabel und einstellbaren KONIs auch eindrucksvoll durch die Kurven prügeln. Hat mir im letzten Sommer ein :topX: von 'nem französischen XL 600R-Fahrer eingebracht :D


    Hatte mit dem Chopper aber noch keine Schräglagen-Strassenberührung, aber diesem Motorschutzbügel habe ich beidseitig schon Schrammen an die unteren Ecken gefahren.



    Noch ein wichtiger Hinweis zum vorderen Schutzblech:
    Durch die einseitige Bremse hast Du immer Verwindung in der Gabel. Der Haltebügel vom Schutzblech wirkt als Stabilisator (der ist nicht umsonst ziemlich kräftig gebaut :wink:). Ohne diesen Bügel entwickelt die Gabel beim Bremsen ein gewisses Eigen-Lenkverhalten :mad: und auch mit Doppelscheibenbremse solltest Du entweder diesen Bügel oder 'nen ordentlichen Gabelstabi verbauen. Gabelstabi könnte aber bei kurz gebauter Gabel am (fehlenden) Federweg scheitern :o




    Mein Projekt 5 soll auch 'ne Low-Budget-Nummer werden. Rahmen mit Papieren für 1 Euro, der Rest weitgehend aus den Teilekisten im Keller - habe über die Jahre schon viel zu viel gekauft, weil's grad günstig zu haben war. Z. B. neue Wirth-Federn für 18,40 inkl. Versand :D




    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Also müsste die CM mit der Blechgabel und der neueren CB-Gabelbrücke 4,5cm tiefer kommen oder hab ich da jetzt was falsch verstanden?
    Wäre ja perfekt.
    Ich denke das Frontschutzblech werde ich kürzen und wieder verbauen. Ohne gefällt mir zwar gut aber dauernd Dreck und Wasser von vorne ist auch nicht das wahre.
    Von der Stabilität mal ganz abgesehen.

  • :D


    Hast Du schon richtig verstanden ...
    Muss aber nicht die Blechgabel sein - originale CM-Gabel mit Federn von der CB (egal welcher Jahrgang, die späteren mit längeren Rohren hatten Distanzhülsen drin) => genauso ca. belastet 4,5cm tiefer (ausgefedert ca. 3cm). Und nagel mich bitte nicht auf 'nen Millimeter fest, wieviel Gabelöl drin ist, hat ja auch Einfluss darauf wie weit sie einsinkt ...



    Andersrum lässt sich die Gabel für die CM mit Teilen aus dem Baukasten bis 4cm (unbelastet, belastet 6cm) länger ausbauen :D => meine Chopper und der Scrambler




    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Vielen Dank, das hilft mir sehr weiter.
    Ab ich eh auf die Doppelbremse umbauen will passt das perfekt mit der Gabel.

  • Jau.


    Aber denk dran - Du brauchst die Doppelbremse komplett (Scheiben, Zangen + Pumpe). Ist alles anders als bei der Einzelbremse.


    Nur wenn Du vorher auf richtig gute Reifen umsteigst, kannst Du Teile aus der Bol d'Or- bzw. CB 650C/750C-Kiste verbauen. Da kannst Du die Scheibe und eventuell auch die Zange weiterverwenden. BT45 ist aber ein Kampf mit dem TÜV - vorne in 110/90-18 seeeeehr grenzwertig und hinten in 130/90-16 "nicht eintragungsfähig" laut Clemens von Brückenstein.


    Ich hab sie trotzdem :D



    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Bremsenumbau habe ich für nächsten Winter ins Auge gefasst, zusammen mit Umbau auf 18 Zoll hinten, werde das vorher mal mit nem TÜV-Menschen durchsprechen.

  • :D


    18" hinten steht bei mir auch schon auf der "Besprechungsliste". Entweder für den Scrambler oder für Projekt 5 (oder auch für beide :roll1: :crazy:).
    Ich hab auch schon ein Hinterrad im richtigen Design (Form und Farbe), allerdings in 2.15x18. In Gold hat's das auch in 2.50x18 gegeben, ob in schwarz :nixweiss:




    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • So, heute habe ich den neuen Lenker verbaut, das Cockpit aufgeräumt, den Choke versetzt, Faltenbälge montiert, Ventile und Steuerkettenspannung eingestellt, die Tankhalterung fertig gebaut und den RAhmen für meine Sitzbank gebogen.
    Der 180 Grad-Bogen ist nicht perfekt geworden, aber dafür isses Eigenbau.
    Bilder gibts morgen, Akku war leider leer.

  • DSC_0239.jpgDSC_0242.jpgDSC_0244.jpg



    Kürzere Züge und Stahlflexbremsleitung habe ich bestellt, neue Lampe auch, die nächsten Tage gehts daran den Kabelbaum zu kürzen, kleinere Stecker zu verbauen und den ganzen Klumpatsch unter den Tank zu verlegen.