Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

Thema: Dakar 2017

  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.296
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard Dakar 2017

    Das ist ja wieder einmal eine Riesenenttäuschung von Honda, oder?

    Jahr für Jahr geht irgendwas schief: Der begnadete Fahrer Barreda Bort - Hammer Etappe 3 - hat (wieder) Probleme bei der Navigation und mehr noch macht Honda Fehler. Mal sind das Motorräder, die kein Salzwasser vertragen oder andere Defekte, dieses Jahr knausert das Team mit dem Sprit, wohl um das Motorrad einen Tick leichter zu machen, verkalkuliert sich und bringt sich faktisch um nahezu alle Siegchancen.

    Wie kann man denn eine so lange Vorbereitung, einen so hohen Aufwand einfach wegwerfen, indem man ein paar hundert Gramm Sprit einspart, dann nachtanken muss und allein beim damals führenden Fahrer eine Stunde Zeitstrafe bekommt? Eine Stunde!
    Macht ein wenig Sprit so viel aus, dass man das Risiko eingeht?

    War ja klar, dass Barreda ab nun alles riskiert und dann eben auch eher Fehler macht.

    Für den Titelverteidiger tut es mir auch sehr leid (Verletzung und Ausscheiden), mal sehen, ob KTM dieses Jahr dennoch wieder einmal gewinnt. Sunderland liegt ja vorne, aber Husqvarna und Yamaha auf 2 und 3, dann weitere Katis. Beste Honda nun auf 10.
    Gerade aktuell: http://www.dakar.com/dakar/2017/us/s...all-bikes.html.

    So ein geiles Bike, so geile Fahrer und dennoch so ein Mist! Vielleicht sollte sich Honda aus der Dakar zurückziehen oder mal komplett die wichtigen Leute tauschen.
    Ich hätte es ihnen echt mal gegönnt. Aber zu wenig Benzin zu tanken, nee, echt jetzt, das ist mega enttäuschend.
    Das ist so wie ein Radrennfahrer, dem man dünnere Bremsbeläge an das Rad schraubt und der deswegen bei der Tour de France seine Siegchancen einbüsst.
    Probleme kann bei der härtesten Rally jeder bekommen, aber sowas... nee...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.264
    Motorrad
    Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Grundsätzlich gebe ich dir Recht. ABER ich gestehe auch ein, dass ich genau Null-Komma-Null Erfahrung in Sachen Rally bzw Rennen allgemein habe. Wegen mir sollte es auch nicht an ein paar ml Sprit liegen, aber irgendwie wusste das wohl einer besser... oder eben nicht...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.296
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    Ich habe auch keine Ahnung, deshalb ist meine (sowas wie) "Wutrede" natürlich substanzarm, eben komplett aus Laiensicht. Ich kenne ja nicht die Berechnung des Verbrauchs, der Strecke, Tankinhalt und was der mit der Balance des Motorrads macht etc.. Wahrscheinlich ist die Entscheidung wieviel zu tanken ist, ne komplexe Sache.
    Nur haben das ja andere auch ohne unerlaubtes Nachtanken geschafft.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.264
    Motorrad
    Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Naja, evtl. hat sich Honda erhofft durch die paar ml weniger eben die wichtigen 5 Sekunden schneller zu sein... man wird es nie erfahren, ich könnte mir trotzdem vorstellen das jemandem gehörig der Kopf gewaschen wurde...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  5. #5
    Board Wiki Avatar von Sangalaki
    Registriert seit
    03.08.2004
    Ort
    Bobenheim-Roxheim (bei Worms)
    Beiträge
    51.018
    Motorrad
    CB 900 F2 SC 09 ; ... ST 1100 SC 26 ABS/CBS/TCS

    Standard

    Zitat Zitat von oliwei Beitrag anzeigen
    Naja, evtl. hat sich Honda erhofft durch die paar ml weniger eben die wichtigen 5 Sekunden schneller zu sein... man wird es nie erfahren, ich könnte mir trotzdem vorstellen das jemandem gehörig der Kopf gewaschen wurde...
    ja, das hat man ja gesehen! Es stand alles unter Wasser
    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.296
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    Heute wohl das Honda-Werksteam auf 1,2 und 4. Man sieht wieder einmal, es geht.
    Der Führende Sunderland/KTM auf 3.
    http://gaps.dakar.com/2017/dakar/aso/uk(muss man sich durchklicken.)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.264
    Motorrad
    Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    "zu wenig Sprit" wird es bei Honda diese Saison nicht mehr geben, das ist klar...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  8. #8
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    6.470
    Motorrad
    Voxan 1000, RC30, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1

    Standard

    Keine Ahnung, was sich diese Pappnasen dabei gedacht haben.

    Bin gespannt, ob die heutige "Motorsport aktuell" was über die Hintergründe weiß.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    als jemand, der die ein oder andere rallyeveranstaltung schon mal mitgefahren ist
    kann ich nur sagen: pech gehabt, honda.

    es ist gerade bei den spitzenteams sehr sehr eng und ein paar liter sprit mehr oder
    weniger machen sich da durchaus bemerkbar. allerdings wird bei der spritmenge immer (!)
    mit entsprechender reserve gearbeitet. weil der zustand ohne sprit liegen zu bleiben
    tatsächich fatale auswirkungen hat.

    ich vermute (!) dass es sich um eine fehlinterpretation des in diesem punkte neuen reglements
    des hondateams handelt. man muss sich das so vorstellen:

    das team entscheidet sich für eine entsprechende taktik wann und wo entsprechend zu tanken ist.
    bedeutet: an jedem tankstop checkt der fahrer wieviel sprit er noch hat und tankt die entsprechende
    differenzmenge zu seinem soll für die nächste etappe auf (mit entsprechender reserve).

    und hier die vermutung: das hondateam wird die tankstelle (ca. 500m neben der strecke) als legitime
    tankmöglichkeit interpretiert haben (letztes jahr gab es diesen spielraum noch) und entsprechend
    als geplanten tankstop kalkuliert haben.

    das fatale ist: selbst wenn die fahrer an der tankstelle begreifen "au scheisse, das gibt mecker" nutzt es
    denen nichts, denn der sprit den die noch haben reicht bis zum nächsten geplanten tankstop niemals.

    und eine stunde strafe (eigendlich wären es drei, deshalb auch der protest von ktm und sherco) ist
    immer noch besser als mit ohne sprit liegen zu bleiben.

    was meine these unterstützt: alle vier fahrer haben sich da verbaselt. das war nicht einer, der betuppen
    wollte, sondern das ganze team hat hinsichtlich reglement gepennt. kommt leider vor, ist teil vom spiel.
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.296
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    Danke für den Input!
    Im Reglement steht da u.a. unter Nachtanken:
    It is strongly advised to refuel at the petrol stations selected by the Organiser and appearing on the Road Books
    Wenn man also irgendwo zu tanken plant, kann das nicht vorher nachgesehen werden, ob das dort erlaubt ist? Wobei, "strongly advised", naja, so ganz eindeutig ist das nicht, oder?

    Von außen ist es aber immer sehr wohlfeil, einfach zu kritisieren. So eine Rallye ist ja kein Kindergeburtstag, da gibt es unglaublich viele Dinge zu beachten, zudem ständige Änderungen bei den Etappen und wohl nicht gerade eindeutige Roadbooks. Vielleicht liegt auch beim Veranstalter Einiges im Argen. Deshalb meinen Respekt vor der Leistung aller Teams, auch die Motivation bei Honda, dass trotz des Fauxpas nach wie vor schnell gefahren wird. Jeder Etappensieg ist ja ein tolles Ziel und Ankommen allein sowieso.
    Ich hoffe, dass die Fahrer aller Teams möglichst gesund ankommen und es zu keinen schlimmen Unfällen kommt und die Motivation überall hoch bleibt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von oliwei
    Registriert seit
    24.01.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.264
    Motorrad
    Forza 125 2017, FES125 2003 (Winter-Bitch)

    Standard

    Alleine wenn man sein Bike in einer Düne z.b. mal so richtig versenkt... Alleine wenn man da 5 min mit Halbgas versucht die Karre zu befreien fehlen einem gute 5min Sprit...
    www.spritmonitor.de/de/user/oliwei.html

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.296
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    Schon wieder ein Hondasieg. Barreda Bort auf 1 vor Walkner und Sunderland auf KTM und Metge (Honda) auf 4 (falls Pedrero/Sherco nicht noch am Ende komplett aufdreht).

    Für die Gesamtwertung ist es leider nicht mehr wirklich spannend. Aber jede Etappe selbst ist natürlich klasse.
    Gestern nacht wollte ich btw aufnehmen, auf Eurosport1 sollte laut Videotext was kommen, aber da war nur Tennis. Und die Dakar-App ist auch schlimm. Schade.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    da ich selber die dakar noch nicht mitgefahren werde (und es mir vermutlich auch in diesem leben
    nicht leisten kann/werde) kann ich dir darauf keine zweifelsfreie antwort geben.

    bei den rallyes wo ich mit war, waren entweder die tankzonen separat ausgewiesen (in langen
    sonderprüfungen) oder die erlaubten tankstellen waren im roadbook eindeutig angezeigt.

    da man das roadbook ja vor der etappe bekommt, kann man sich also sehr wohl überlegen,
    wo und wann man tanken kann.
    die tücke liegt aber auch hier im detail: die haben soweit ich das mitverfolgt habe
    eine quasi direkt neben der strecke (500m entfernung) liegende tanke benutzt.

    ich weiss nicht wie genau die erlaubten tanken im roadbook markiert werden oder ob das hrc
    team sich das nur auf der karte angeguckt hat und entsprechend dem massstab nicht zu
    erkennen war dass die tanke z.b. nur für begleitfahrzeuge freigegeben ist...

    whatever, alles spekulatius. die aso macht diese rallye jetzt seit 39 jahren. mangelnde erfahrung kann
    man denen wohl eher nicht nachsagen.

    und meiner bescheidenen erfahrung nach stellen sich fehler im roadbook zu 98% als navigationsfehler
    der fahrer heraus. aber nach RB zu navigieren ist eine kunst für sich, das ist noch ne andere nummer
    als tankzonen zu finden.

    und ja, ich drücke auch allen fahrern die daumen, dass sie verletzungsfrei das ziel erreichen.

    spocht frei !!
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  14. #14
    ;-)
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    730
    Motorrad
    R1200R

    Standard

    Jetz ist "unser" Walkner schon auf 2. :-) Guter Junge!!

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    22.06.2011
    Ort
    Hauptstadt
    Beiträge
    2.296
    Motorrad
    CB 500 PC32, CBF 600 NA PC43

    Standard

    Zum Ansehen der bisherigen Etappen mal nen Link: http://www.doch1.com/index.php/dakar/dakar-2017.html
    Ich werde da mal heute abend erstmals reinsehen, finde immerhin die Meldungen auf der Dakarseite schon interessant.
    Vorgestern wieder ausgefallen, gestern wieder ein Hondasieg und heute bisher jetzt wieder Goncalves vorn.

    Bei Sunderland müsste jetzt schon arg viel schief laufen, der ist quasi durch wenn nix kaputt geht. Dahinter kann heute wieder was durcheinanderkommen: Walkner hatte heute morgen 8:42 Vorsprung vor Farres Guell, davon sind nach 1,5 Stunden Fahrt vier Minuten weg, von den knapp 12 Min. ggü. van Beveren mit seinem schlechten Tag gestern sind über 7 Minuten weg, Plätze 2-4 liegen also derzeit innerhalb von 5 Minuten, das Treppchen ist spannend. Ein Ösi auf dem Treppchen wäre ne Premiere, oder? Da drücke ich doch die Daumen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •