Riemen und Rollen ersetzt beim Forza 125

  • Nachdem mein Roller auf der BAB mit der Zeit immer langsamer wurde (früher lt. GPS 120 km/h) jetzt nur noch 111 km/h lt GPS wurde es Zeit mal einige Sachen zu inspizieren und zu ersetzen. Da der Motor die volle Leistung zu haben schien, da er bei VMax immer in den Begrenzer lief, musste die Geschwindigkeitseinbuße mit der Übersetzung zu tun haben. Folge: neue Rollen und neuer Riemen.


    Ich habe mir die TechPulley 2015/6 in 15 g bestellt, da die 14,5 g nicht so schnell lieferbar waren. Dann habe ich die innen ein wenig abgefeilt, so dass jede Käseecke noch 14,46 g wog. Variomatik auseinander gebaut und das Gehäuse erst mal gründlich gereinigt. Was da so für Stücke drin waren...unglaublich.
    Vario gereinigt, mit 1200er Schleifpapier geschliffen, dann mit Schleifpaste und Politur nachgearbeitet. Gegendruckdeckel angeschaut und tatsächlich hatte der doch scharfe Kanten. Diese kurz mit einer Feile beseitigt. Dann neuen Riemen eingebaut und die Vario mit den neuen Rollen wieder eingebaut. An der Achse und der Gleithülse habe ich gaaaaaaaaanz sparsam Fett aufgetragen.


    Testfahrt. Vom Hof runter fielen gleich die geringeren Drehzahlen auf. Dann weiter in den Nachbarort zum tanken, da habe ich dann gemerkt dass sich die Drehzahlen auch im oberen Geschwindigkeitsbereich deutlich gesenkt haben. Weiter ging es auf die BAB. Beschleunigung würde ich als gleich geblieben bezeichnen, Messwerte alt/neu habe ich aber nicht. Dann zu meinem „Spezialgebiet“ : auf der BAB kann ich jetzt entspannt mitfahren. Berghoch ( soweit man von „Berg“ in Schleswig-Holstein sprechen kann) lief der Forza dann lt GPS echte 113 km/h, was lt Tacho 123 km/h bedeutet. Einigermaßen grade Strecke lief er lt. GPS 120 km/h (Tacho 130 km/h) und bergab im freien Fall mit Polizei im Nacken, nächster Kneipe in Sicht ging er bei 122km/h lt GPS (Tacho 132 km/h) in den Begrenzer.
    Das war genau das was ich wollte.


    Und wenn ich jetzt noch einen neuen Hinterreifen mit voller Profiltiefe drauf hätte...das wären noch mal 3 km/h mehr :D ( in der Theorie).



    Weiterhin ist auffällig dass die ganze Beschleunigung etwas weicher abläuft. Ob das von den Käseecken oder vom ausblasen der verstaubten Kupplung kommt, kann ich nicht sagen. Ist aber sehr angenehm.



    Ach ja, fast hätte ich es vergessen. Die Originalrollen waren schon recht weit abgeflacht. Gewicht jetzt bei allen Rollen knapp unter 15g


    Für mich hat sich die Aktion Rollen und Riemen also gelohnt.


    LG


    Ralf

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Bei welcher Laufleistung hast du das gemacht?

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Habe jetzt gute 16.000 km runter. Aber der Roller wird viel BAB gefahren.

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Mein Forza ist gerade bei etwas mehr als 24000 km angekommen. Die selbe Aktion erwartet mich also in den nächsten Tagen. Bisher habe ich alle Inspektionen beim Freundlichen machen lassen.
    Die Kosten für die anstehende Inspektion wären aber so heftig (gerade im Vergleich zum Restwert), dass ich mich entschieden habe nur das Material zu bestellen und dien Austausch in Eigenregie zu machen.
    Wieviel Zeit hast du dafür gebraucht?

  • Hallo Marc,
    Insgesammt habe ich rund 1,5 Stunden dran gesessen. Das Aufwändigste war das Schleifen und Polieren der Rollenlaufbahnen. Aber alles kein Hexenwerk, nur etwas Zeit, die man investiert.
    Und ich bin gespannt wie sich die Käseecken vom Verschleiß machen. Wenn die deutlich länger halten und nicht so abflachen ist der Mehrpreis völlig gerechtfertigt.
    Interessant fand ich, was sich an schwarzen Klümpchen hinter der Vario gefunden habe. Alles Dreck und Abrieb.


    LG


    Ralf

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Kurzer Zwischenstand zu den Käseecken:


    Die haben sich für mich bezahlt gemacht. Wenn ich im alten Geschwindigkeitsrahmen (vor der Revision) fahre dann verbraucht der Forza einen kleinen Schluck weniger durch die gesunkenen Drehzahlen. Tempo 100 lt. Tacho habe ich unter 8.000U/Min.


    Höchstgeschwindigkeit heute einigermaßen grade Strecke 120 km/h lt. GPS bei einem Verbrauch laut BC von 4,6 l/100km.


    Bei ökonomischer Fahrweise und ohne Stau war der Durchschnittsverbrauch heute Morgen bei 2,1 l/100 km laut BC. Heute auf dem Rückweg statt gute 30 Minuten durch Hamburg eine lockere Stunde Fahrzeit. Und viel Stop and Go und Stau. Da ist der Verbrauch dann nicht zu halten.


    Beschleunigung gefühlt wie vorher. Ich bin also zufrieden.


    Das Einzige was mir auffällt: insgesamt bin ich jetzt auf der BAB häufig etwas schneller unterwegs und treibe so den Spritverbrauch etwas in die Höhe. Bei etwas mehr Zurückhaltung wäre ich nochmals etwas sparsamer aber auch spaßärmer unterwegs.

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Was ich vergessen habe zu erwähnen: bei VMax 120 km/h lief der Forza noch nicht in den Begrenzer. Da fehlte dem Motörchen einfach die Kraft/der Rückenwind/das Gefälle.

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Passt gut zu dem Thema: selber vor einigen Wochen den Riemen und Rollen in meinem Forza gewechselt. Originalteile bestellt und abgeholt beim FHH.
    Keine "Experimente"! Nach Einbau hat sich das leichte Rupfen, was ich zuletzt bei der Gasannahme hatte, wieder gegeben.
    Heute das erste Mal auf der Autobahn gewesen. Ebene Strecke, fast windstill. Bei Vollgas 125 km auf dem Tacho und die Nadel kam in den Begrenzer.
    Zuletzt vor dem Einbau V Max ca. 117 km auf dem Tacho.

  • Hast du mal die Tachoanzeige mit GPS verglichen?


    Bei mir ist GPS 120 km/h lt. Tacho 130 km/h. Ab 80 km/h habe ich immer 10 km/h Differenz zwischen GPS und Tacho.
    GPS 55 km/h sind Tacho 60 km/h.

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Boah wat haben wir für Renner. Immer unter dem Blickwinkel 15 PS. :D. Ich mag meinen Forza.

    Ärgere dich nicht, ärgere andere!

  • Moin Leute,

    ich hak mich mal bei dem Thema ein. Bin seit einem halben Jahr Besitzer eines Forza 125, hab ihn gebraucht, mit 12Tkm gekauft, B.J. 2018.

    In letzter Zeit bemerke ich beim Anhalten immer einen leichten Müff nach verbranntem Gummi. Nur sehr kurzfristig, wenn ich dann die Nase

    durch das Fahrwerk ziehe, ist er wieder weg. Da ich den Auspuff ausgeschlossen habe, weil dort nichts zu sehen war, kam nur der Antriebsriemen in Frage. Die diversen Deckel abgenommen aber am Riemen und im Gehäuse absolut nichts zu entdecken. Hatte eigentlich mit Abrieb oder Ähnlichem gerechnet. Der Riemen sieht absolut noch gut aus und hat eine Breite von 23,6 mm. Eigentlich soll ein neuer Riemen ja nur 22,7mm breit sein, ???

    Jetzt meine Fragen: 1.) Hat jemand auch schon einmal so einen leichten Geruch nach verbranntem Gummi gehabt und was war's ?

    2.) Wie ist das mit der Riemenbreite, sollte meiner ( Maß siehe oben) nicht original sein ?

    Danke schon mal für eine Antwort.

    Gruß Martin

  • Moin Leute, der Admin meint, ich soll ein neues Thema aufmachen, deshalb habe ich das hierher kopiert.

    ich hak mich mal bei dem Thema ein. Bin seit einem halben Jahr Besitzer eines Forza 125, hab ihn gebraucht, mit 12Tkm gekauft, B.J. 2018.

    In letzter Zeit bemerke ich beim Anhalten immer einen leichten Müff nach verbranntem Gummi. Nur sehr kurzfristig, wenn ich dann die Nase

    durch das Fahrwerk ziehe, ist er wieder weg. Da ich den Auspuff ausgeschlossen habe, weil dort nichts zu sehen war, kam nur der Antriebsriemen in Frage. Die diversen Deckel abgenommen aber am Riemen und im Gehäuse absolut nichts zu entdecken. Hatte eigentlich mit Abrieb oder Ähnlichem gerechnet. Der Riemen sieht absolut noch gut aus und hat eine Breite von 23,6 mm. Eigentlich soll ein neuer Riemen ja nur 22,7mm breit sein, ???

    Jetzt meine Fragen: 1.) Hat jemand auch schon einmal so einen leichten Geruch nach verbranntem Gummi gehabt und was war's ?

    2.) Wie ist das mit der Riemenbreite, sollte meiner ( Maß siehe oben) nicht original sein ?

    Danke schon mal für eine Antwort.

    Gruß Martin

  • Die Breite des Antriebsriemens [1] mit zwei geeigneten Plättchen wie gezeigt messen.
    SOLLWERT: 23,4 mm

    sigpic2_2.gif