SHADOW 125 SCHIEBER

  • Hat die Gleichdruckvergaser? Wenn ja, dann bewegst du ja die Drosselklappe und der entstehende Unterdruck sollte über den Venturi Effekt den Schieber heben, wenn das nicht klappt ist wohl was verdreckt. Also ausbauen, saubermachen (am besten gleich zum Ultraschallen) und wieder zusammenbauen.

    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  • Kein Problem. Sind es Gleichdruckvergaser?

    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  • Hallo,
    wenn sich ein Schieber nicht hebt kann die Ursache eine nicht richtig sitzende Membran sein.
    Gruß

  • Aber eigentlich nur wenn vorher eine Reparatur stattgefunden hat, dass sie sich nach funktionierendem Betrieb von selbst löst ist sehr unwahrscheinlich. Wenn dann ist sie eingerissen, das kann sehr gut sein....

    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  • Aber eigentlich nur wenn vorher eine Reparatur stattgefunden hat, dass sie sich nach funktionierendem Betrieb von selbst löst ist sehr unwahrscheinlich. Wenn dann ist sie eingerissen, das kann sehr gut sein....


    Ok Danke werde morgen alles nochmals kontrollieren und reinigen


    Melde mich nach Erfolg wieder


    mfg

  • Bei diesen Vergasern sind gerissene Membranen sehr selten. Das ist eher ein Suzuki-Yamaha-Problem (Mikunis).
    Wie tom_ate schreibt, ist oft die Düsennadel verharzt -die kann man mit Nevr Dull oder einem ölgetränkten Lappen putzen. Das Gegenstück, den Düsenstock, muss man natürlich auch sauber machen.
    Zweites Problem sind verbogene oder verkantet eingebaute Schieberfedern.
    Dritte Möglichkeit: Der Unterdruck kann nicht in den Raum über der Membran gelangen (Bohrung im Schieber verstopft) oder es erfolgt kein Druckausgleich unterhalb der Membran.


    Also Vergaser einbauen und den Schieber mit dem Finger hochschieben, dann merkt man schon, was los ist.

    Cafe Racer, der: ein bisher einwandfrei funktionsfähiges Motorrad, das der Besitzer zerlegt hat und in zehn Forenbeiträgen beschreibt, was er alles damit machen würde, wenn er Zeit, Geld, Werkzeug und Ahnung hätte.

  • Danke für die schnelle Antwort
    habe alles gereinigt
    Kompression geprüft Beide Zylinder gleich 13 Bar
    Zündfunken ok
    springt noch immer nicht an
    Sprit in Vergaser eingetropft kurzes schiessen dann wieder aus
    Habe Frage
    in der Schwimmerkammer sind zwei Düsen Hauptdüse gross Leerlaufdüse daneben
    die Leerlaufdüse kann ich komplett durchblasen stimmt dass?
    beim Membrandeckel ist eine Öffnung die Verschlossen ist habe keinen Schimmer was da sein könnte !!!
    Schieber gehen alles 2 leicht probiert mit Schraubendreher


    mfg

  • Die Maschine hat zwei Zylinder wenn ich das richtig lese. Die müsste auch mit einem Anspringen wenn da alles passt. Läuft *******, aber läuft. Hauptdüse müsste die größere sein, denke das stimmt. Hast du mal länger etwas orgeln lassen mit dem E-Starter, und dabei etwas mit dem Gas gespielt?
    Zündfunke auch stark genug? Sprich wie viel springt er über wenn du die Kerze weiter weg hältst?


    Wie ist der Fehler aufgetreten? Plötzlich, allmählich? Nach der Reparatur?

    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  • Die Maschine hat zwei Zylinder wenn ich das richtig lese. Die müsste auch mit einem Anspringen wenn da alles passt. Läuft *******, aber läuft. Hauptdüse müsste die größere sein, denke das stimmt. Hast du mal länger etwas orgeln lassen mit dem E-Starter, und dabei etwas mit dem Gas gespielt?
    Zündfunke auch stark genug? Sprich wie viel springt er über wenn du die Kerze weiter weg hältst?


    Wie ist der Fehler aufgetreten? Plötzlich, allmählich? Nach der Reparatur?


    Hi Das Motorrad habe ich erst gekauft ist von einer Verlassenschaft und 3 Jahre im freien gestanden!


    Der Zündfunken ist nicht überragend man sieht zwar dass die kerze zündet


    Habe lange Gestartet mit Benzintröfchen und Startspray aber kurzes zünden und dann vorbei


    mfg

  • Der Funke ist außerhalb des Motors ohne Kompression noch viel Stärker als im Zylinder. Wenn der Funke zu schwach ist kann er nicht zünden, hätte dann Spule oder Lima in verdacht. Der Funke muss ca. einen Zentimeter überspringen von der Kerze auf den Motorblock dass er gut ist, so hab ichs im Kopf, falls das nicht direkt stimmt wird schon noch jemand schreiben dass ich falsch liege, aber dann könnte das auf alle Fälle die Ursache sein.

    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  • Der Funke ist außerhalb des Motors ohne Kompression noch viel Stärker als im Zylinder. Wenn der Funke zu schwach ist kann er nicht zünden, hätte dann Spule oder Lima in verdacht. Der Funke muss ca. einen Zentimeter überspringen von der Kerze auf den Motorblock dass er gut ist, so hab ichs im Kopf, falls das nicht direkt stimmt wird schon noch jemand schreiben dass ich falsch liege, aber dann könnte das auf alle Fälle die Ursache sein.


    Ok Danke wird ich Morgen Prüfen!!!!
    mfg

  • Viel Erfolg

    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"