Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Thema: Anlasser macht keinen Mucks! Son Murks.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    212
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard Anlasser macht keinen Mucks! Son Murks.

    Moin aus dem Norden,
    nach der Winterpause, mit frisch geladener Batterie, sagt der Anlasser nüx! Ziehe ich den Bremshebel, gibt es die beiden Klackgeräusche, von denen ich dachte, sie würden den Startstrom freigeben. Klappe ich den Seitenständer ein und aus höre ich nichts. Irgendwann meine ich mal gelesen zu haben, dass in der Nähe der Batterie eine Kabel oder andere Schwäche sitzt, die den Durchgang unterbricht. Aber, ich finde es nicht mehr. Kann mir geholfen werden?
    Also: Batterie glaube ich voll, Bremse kräftig gezogen, alle nötigen Lampen an, bzw aus und kein Geräusch.
    Während der Winterpause habe ich mal versucht zu starten aber da war die Batterie zimelich runter und es klakkerte nur. Batterie hin?? Aber sie wurde dann aber wieder geladen. Kann ja auch sein, aber bei den Startversuchen wird das Licht überhaupt nicht dunkler, daher vermute ich irgendeinen Fehler in der Freigabe des Anlasserstroms, aber welchen???
    Grüße Cosaheiner
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.799
    Motorrad
    SH300

    Standard

    Das Anlasser-Relais sitzt direkt neben der Batterie ... mal rausziehen ... beide Schrauben mit den dicken Kabeln "bombenfest" anziehen.
    Sollte sich immer noch kein Anlasser drehen - die bd. dicken Kabel mit Schraubenzieher mal probeweise überbrücken. Ohne Zündung AN läuft dann nur der Anlasser, mit Zündung AN springt der Motor auch an.
    Mit Startknopf drücken, klackt das Relais ansonsten ist li. Bremshebelschalter oder Seitenständer-Schalter unterbrochen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    4.780
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Wenn das Relais klackt und der Anlasser nicht dreht, schaltet entweder das Relais trotz klacken nicht auf Durchgang, oder der Anlasser selbst ist defekt oder ein Kabelbruch des Kabels zum Anlasser. Mit dem Multimeter schnell gefunden.
    Zur Erklärung: Wenn der Seitenständerschalter kaputt wäre, würde je nachdem wie es alles Verkabelt ist der Anlasser drehen und kein Funke kommen, oder es kommt kein Funke und der Anlasser dreht nicht, da das Relais nicht geschalten werden kann, das Relais schaltet aber durch oder versucht zu schalten, da es ja klackt. Von der Batterie wird ein Kabel direkt zum Relais gehen. Wenn du das Relais überbrückst und der Anlasser nicht dreht ist er wahrscheinlich defekt. (oder ein Kabelbruch, ist aber eher unwahrscheinlich).

    Soviel zu meiner geratenen Ferndiagnose, da ich das Modell nicht kenne, so würde ich aber suchen.....
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.799
    Motorrad
    SH300

    Standard

    @tom_ate,
    der Minischalter am Bremshebel und der Minischalter am Seitenständer schaltet nur die Relaisspule mit 0,1 A.
    Die Schaltkontakte am Relais schalten dagegen dann die 20 A Anlasserstrom. (die er überbrücken soll -testweise!)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    4.780
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Ja, ich weiß. Ich hab doch geschrieben, dass das Relais dann nicht klacken würde, wenn der Seitenständerschalter die Ursache wäre. Welche Aussage war missverständlich?
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    278
    Motorrad
    SH300i (2016 NF05), 3 x Innova, NC 700 DCT, Sommer Diesel 462, BMW R 80 GS '93

    Standard

    warum nicht einfach mal das naheliegenste probieren: überbrücken!

    ...also bevor ich da an irgendwelchen Relais rumfummel

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    212
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    So, der erste Verdacht, Seitenständerschalter, war es leider nicht. Aber, nun kennen ich das Geräusch das entsteht, wenn man die beiden Seitenteile am Trittbrett abmachen will. Oha!
    Die von Pahul (danke für die schnelle Antwort) vorgeschlagenen Imbusschrauben (?) habe ich festgesetzt. Nüx! Beim Überbrücken der Kabel ruckte der Anlasser an und der Schraubenziehr weg, was nen Schreck. Nun werde ich noch das Anlasserrelais prüfen, wie im Handbuch beschrieben, aber nicht jetzt und heute, ist richtiges Sch....Wetter.
    Grüße Cosaheiner ( Es könnte das Realis sein, denn da klackt nix?) Oder der Bremslichtschalter bzw Sperrschalter, da muss ich dann wohl vorne alles abmachen, was nen Gedöns.
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.799
    Motorrad
    SH300

    Standard

    @Cosaheiner,
    das überbrücken kannst du auch mit Schraubenschlüssel oder Zange machen ... auf jeden Fall muß dann der Anlasser kräftig und schnell den Motor durchdrehen.
    Ansonsten ist der Akku "fertig" und es muß ein neuer her, sonst schiebst du früher oder später den Roller nach Hause.
    Die Steuerspule am Relais kannst du auch mit Glühbirne oder Multimeter testen - da muß erst mal oben nix zerlegt werden - spart Zeit.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    4.780
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Was spricht gegen eine Widerstandsmessung bei geschaltenem Relais? Wenns nicht klackt, schaltet es nicht. Dann kann es entweder sein dass es nicht schalten soll (Killschalter, Seitenständerschalter, Kabelbruch etc) oder es ist kaputt.....

    Ich dachte das Relais klackt? Doch nicht?
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    212
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Der Übeltäter wird weiter eingekreist!
    Nach einem (mutigen) Überbrücken der beiden dicken Kabel am Relais sprang der 300ter nach der 2 Umdrehung an und lief und wurde durch den herausgeklappten Seitenständer brav zum Stehen gebracht.
    Damit sind die Batterie, der Seitenständerschalter und der Anlasser aus dem Schneider. Bleiben: Sperrschalter an der Bremse und Anlasserschalter, oder? Kennt jemand andere Verächtige?
    Für Tomate: Das klickende Relais war der Bremslichtschalter und das Motorabstellrelais am hinteren Ende der Sitzbank,(Nein, nicht IN der Sitzbank).
    Da ich eine Windschutzscheibe habe und erstmal Ölwechsel, und Seitenteile anbauen etc. machen wollte, war es mir zu aufwändig die Lenkerverkleidung abzubauen..... Und, als ich die Zündkerze wechseln wollte, da.... merkte ich, das in meinem original Hondawerkzeug ein falscher Kerzenschlüssel war. Und eine 14er Langnuss hatte ich nicht im Sortiment. Nun wird erstmal ne Woche brutal per Schlitzschraubendreher gestartet (Passt wunderbar zwischen die beiden Metallarme des Relais) und am nächsten Wochenende weiter geforscht. Grüße
    Cosaheiner
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von BOSE 300i
    Registriert seit
    09.08.2014
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.020
    Motorrad
    VFR 750F, SH300i

    Standard

    Ich tippe schwer, dass es der Schalter an der linken Bremse ist. Das ist nämlich ein Schwachpunkt des Sh.

    Lass uns es wissen, wenn du den Übeltäter gefunden hast.
    Member, die 3mal ein "A" im Nicknamen beinhalten und das noch freiwillig, sollten zur Pille greifen.....

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    212
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Klaro!!! Ehrensache!
    Grüße Cosaheiner
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    212
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Und, es war, wie erwartet der Schalter. Hätte ich ihn im angehängtem Onlineshop erstanden, hätte ich auch noch einge wenige Euros gespart. Aber, nun ist alles wieder OK. Im Handbuch steht, der Schalter sollte im gezogenen Zustand Durchgang haben und im gelösten Zustand keinen Durchgang. Verwirrend ist, das der Schalter bein NICHT gezogener Bremse gegen die Feder gedrückt(angespannt ist) wird und beim Betätigen der Bremse mit der (nicht sichbaren) Feder gestreckt (entspannt) wird.
    Na, egal, beim Messen im ausgebauten Zustan funktioniert der alte Schalter, im eingbauten Zustand keine Regeung, mit dem neuen Schalter alles klasse.
    Nun hat der Schraubendreher als Starter ausgedient.
    Grüße Cosaheiner
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2
    Motorrad
    Honda Forza 300

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem und möchte keinen neuen Beitrag erstellen. Ich habe einen Forza 300, der zunehmend Startprobleme hatte, bis ich den Sperrschalter als Übeltäter ausgemacht hatte. Aktuell habe ich die Sperrschalter-Kabel überbrückt und starte ohne Ziehen des Bremshebels. Bis zur nächsten HU sollte das aber wieder richtig funktionieren.

    Ich habe einen neuen Sperrschalter gekauft, der sich in ausgebautem Zustand genau wie der alte verhält:

    Stellung 0 – Lasche entspannt: Durchgang bei Bremse und Starter (nur in ausgebautem Zustand möglich)
    Stellung 2 – erste Rastung, gezogener Bremshebel: Durchgang bei der Bremse, kein Durchgang beim Starter
    Stellung 1 – zweite Rastung: nicht gezogener Bremshebel: kein Durchgang bei beiden

    Nach logischem Empfinden (und dem Handbuch) müsste es bei der ersten Rastung (Stellung 2) Durchgang bei beiden geben.
    Ist der neue Schalter kaputt? Vielleicht mag mal jemand am eigenen Schalter durchmessen (der Ausbau dauert beim Forza 1 min, beim SH wohl eher nicht…)

    Ich bin für Hinweise dankbar.

    Beste Grüße
    Andreas
    Sperrschalter.jpg

  15. #15
    Erfahrener Benutzer Avatar von Cosaheiner
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Nordfriesland (NF)
    Beiträge
    212
    Motorrad
    Honda SH 300i, BMW K75 RT

    Standard

    Moin Andreas,
    das Erstaunlicher bei diesen Schaltern ist, dass sie "umgekehrt" funktionieren. Zieht man denn Bremshebel, gehen sie ihn den entspannten Zustand, und geben damit den Strom frei! �� Demnach ist der Schalter ihn Ordnung. Einbauen und los.......... Bis zum nächsten Schalterproblem.
    Grüße
    Geändert von Cosaheiner (12.10.2018 um 14:46 Uhr)
    Das beste Tuning ist immer noch stetiger Rückenwind oder langes, sanftes Gefälle! Jaaaoohhhhhh....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •