Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 33 von 33

Thema: Dakar 2017

  1. #31
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    4.738
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Zitat Zitat von mart!n Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt war es klug, ein nicht perfektes Roadbook zu erstellen.
    Mit einem perfekten Roadbook würden die Spitzenleute ein so gnadenloses Tempo anschlagen müssen, dass die Geschichte sehr viel unfallträchtiger würde.
    Korrigier mich, aber wenn die Spitzenleute wissen wohin fahren die ihr gnadenloses Tempo, ist ja n Rennen. Mit dem Roadbook ist es höchstens so dass schlechtere Fahrer besser sein können weil sie das Roadbook schneller kapieren. Ich hab keine Ahnung davon, ist nur meine Überlegung.
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  2. #32
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    7.021
    Motorrad
    RC30, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1, Malanca 50 Compet

    Standard

    Und weil es so sicher ist, wurde ein belebtes Touri-Cafe mitten in der Stadt Ziel des Anschlages?

    Niemand, der bei Trost ist, veranstaltet dort eine Großveranstaltung mit weltweiter Beachtung.

    Bei uns gelten Menschenansammlungen und Großveranstaltungen als gefährdet, aber in Marokko sind sie sicher?



    Was hat die Schwierigkeit der Dakar mit den Privatfahrern zu tun?
    Mit dem Argument kann man sie so einfach machen, dass auch wir beide das schaffen.

    Im Bildungssystem wird leider so verfahren (jetzt liegt mir eine Bemerkung über Berlin auf der Zunge :-) ), man muss nicht auch im Sport die Anforderungen verwässern.


    Beim Zugspitzlauf sind vor paar Jahren Teilnehmer gestorben.
    Man hätte den auch in der Arena auf Schalke veranstalten können, dann wär nix passiert.....

    Sorry, was ist das denn für eine Argumentation?

    Sogar die pingeligen deutschen Gerichte haben festgestellt, dass der Veranstalter weder für das Wetter noch für sich überfordernde Amateure was kann.


    Für einen untrainierten schmerbäuchigen Kettenraucher wie mich ist das Laufband in einem Fitnesstudio ein potentieller Weg, dem Infarkt zu erliegen.
    Muss man es deshalb entfernen und durch einen Flipper ersetzen?
    Geändert von mart!n (20.01.2017 um 18:35 Uhr)

  3. #33
    Standardgruppe für User
    Registriert seit
    09.01.2004
    Ort
    Bergen
    Beiträge
    7.021
    Motorrad
    RC30, Versys650, XBR600, beta techno, CB400Four, Yam. RD250LC, Honda RS125R, SP-1, Malanca 50 Compet

    Standard

    Ich vermute durch das schwierige Roadbook zwei Effekte:

    Wenn man sich orientieren muss, kann man nicht auf der letzten Rille fahren.
    Kennt wohl jeder von sich selber.

    Und wenn man beim Navigieren ganze Minuten verspielen aber auch gewinnen kann, muss man beim Fahren nicht die letzte Sekunde rausquetschen.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •