Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 42 von 42

Thema: Restauration CM400t / Frage zu Bremse, Rahmenrost und Felgen

  1. #31
    Benutzer Avatar von andre_84
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    aachen
    Beiträge
    56
    Motorrad
    cm400t (umbau)

    Standard

    Mhh... verdammt!

    Aber vielleicht muss man es ja mal von der Nutzungsart betrachten:
    Nicht vorhandener Rahmen, Knick in der Sitzfläche, schlechtes Fahrwerk mit schlechten Bremsen. Ich will auch nicht anfangen all diese Baustellen so aufwendig zu optiieren, dass ich am Ende ein ganz anderes Mopped da stehen habe. (Doppelbremse, Rahmen schweissen etc.)
    Die CM is meiner Meinung nach eher was zum cruisen. Ich werde also beim Umbau entweder Richtung Classic gehen oder Richtung Bobber. Da stellst sich dann die Frage ob sich da die Konis lohnen...oder sind die Dämpfer derart besch...en dass das schon beim entspannten Fahrweisen grenzwertig wird?

  2. #32
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    32.836
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Grenzwertig liegt nicht immer an Dir.
    Aber um halbwegs zeitgemäß Brems- und Ausweichmanöver hinzukriegen, wenn Dir mal einer den Weg zumacht, musst Du schon mehr als nur die Dämpfer machen. Moderne Reifen (mit stressfreier Freigabe und nicht dramatisch teurer als Holz: AVON AM26) und Doppelscheibenbremse (von der CB 400N - oder besser von der Bol d'Or - nur mit Einzelabnahme beim TÜV) braucht's dafür auch.

    Wenn Du bei der Einzelscheibe bleibst, hast Du immer die Verwindung in der Gabel (beim starken Bremsen automatisches Ausweichmanöver - dummerweise Richtung Gegenverkehr ), da hilft auch 'n Stabi nicht wirklich.


    Ansonsten kannst Du wie viele andere auch gemütlich und gemächlich, möglichst unter Vermeidung schlechter Strecken, mit dem Ding viele Kilometer durch die Gegend schaukeln.


    Ich hab ja auch nur den Anspruch, dass das Fahren mir Spaß machen soll - aber wenn dann in Frankreich auf kurviger Strecke im mäßigen Zustand ein Einheimischer mit 'ner XL600R keinen Versuch macht, meinen Chopper zu überholen, und schließlich im nächsten Städtchen an der Ampel neben mich zieht und macht, freut mich das doch etwas ...


    ... oder auch etwas mehr






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  3. #33
    Benutzer Avatar von andre_84
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    aachen
    Beiträge
    56
    Motorrad
    cm400t (umbau)

    Standard

    Also Reifen wollte ich natürlich neu machen! AVON AM26 is notiert!

    Aber Doppelscheibenbremse!?? Das wird langsam echt Arbeit..
    Irgendwo hab ich mal gelesen schon die gelochte Scheibe würde deutlich besser sein (natürlich nicht bei der Verwindung aber bei Regen etc.)
    Auf der anderen Seite muss ich dann die alte Pumpe und Bremssattel nicht mehr gangbar machen..wird ja eh dann alles neu oder?
    Muss ich überlegen..

    Die Frankreichstory klingt gut! Aber ich hab eh die 27PS Kurbelwelle drin..mich kriegt die XL dann doch

  4. #34
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    32.836
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Ich hab auch keine große Nockenwelle (nicht Kurbelwelle ) drin - auf der Strecke war aber mit PS und Höchstgeschwindigkeit nix zu reissen. Das spielte sich alles zwischen 60 und 90 km/h ab ...

    Falls Du irgendwo 'ne gelochte Scheibe für die Einkolbenzange auftreibst (von der Bol d'Or - die hat die gleichen Scheiben), gib Bescheid. Ich hab hier Kopien von diversen Gutachten, wo auch die CM mit gelistet ist. Auch wieder Einzelabnahme erforderlich
    Die Scheiben von der Doppelkolben-Bremse darfst Du mit Einkolben-Zange nicht kombinieren.

    Die besten Bremsklötze für die alte Bremse sind die von AP-Racing.

    Für Doppelscheibe brauchst Du 'ne Pumpe mit 5/8" Kolbendurchmesser. Mit der originalen 14mm-Pumpe wird der Hebelweg zu lang - hat "mein" TÜVtler nicht durchgehen lassen.






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  5. #35
    Benutzer Avatar von andre_84
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    aachen
    Beiträge
    56
    Motorrad
    cm400t (umbau)

    Standard

    "Nockenwelle"...war was viel Glühwein die letzten tage

    Top! Mach ich! Werd mich heute Abend mal auf die Jagd begeben.

    Wo wir von bremsen sprechen..Hinten sind derzeit LD bzw. SOK`s drin ..sind das noch die original bremsbacken? Die sehen aus wie gestern erst eingebaut und sind kaum abgenutzt!Ich wollt die halt dennoch tauschen da ich nicht einschätzen kann wie alt die sind.

  6. #36
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    32.836
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Meine hintere Bremse wird so ungefähr einmal alle 2 Jahre benutzt
    Bei den Trommelbacken hab ich noch keine Unterschiede nach Alter oder Hersteller festgestellt - würde ich drinlassen






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  7. #37
    Benutzer Avatar von andre_84
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    aachen
    Beiträge
    56
    Motorrad
    cm400t (umbau)

    Standard

    Ja dacht ich zuerst auch...
    Mich schreckt da aber ein bisschen die Asbestthematik ab...bei dem alter könnte das ja noch Bestandteil sein.

  8. #38
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    4.682
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Dann arbeite vorsichtig. Wenn du einmal damit in Berührung kommst wird das doch kein Problem sein. Kannst ja Handschuhe anziehen oder auch noch nen Schutzanzug für die Psyche
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  9. #39
    Benutzer Avatar von andre_84
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    aachen
    Beiträge
    56
    Motorrad
    cm400t (umbau)

    Standard

    Ich zieh vor allem die richtige Atemmaske an!

  10. #40
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    28.04.2009
    Ort
    86899 Landsberg am Lech
    Beiträge
    4.682
    Motorrad
    Honda CB 400N, VFR 750F Rc36/1

    Standard

    Moment, jemand der mitdenkt? Du bist mir suspekt.

    Ungelogen, n paar Häuser weiter wurden von Privatleuten alte Ehternitplatten weggeklopft in voller Schutzausrüstung, (Anzug und Maske) aber nix von der Schutzausrüstung war für Asbest brauchbar. Als ich das gesagt habe hies es nur ob ich wüsste wie teuer für alle das passende Zeug wär. Diesem Argument hatte ich nix mehr entgegenzubringen.
    "Du redest mit deinem Motorrad? Findest du das nicht merkwürdig?"
    "Wieso? Ich finde die Gespräche mit manchen Menschen viel merkwürdiger!"

  11. #41
    Benutzer Avatar von andre_84
    Registriert seit
    17.12.2017
    Ort
    aachen
    Beiträge
    56
    Motorrad
    cm400t (umbau)

    Standard

    Jo man hängt halt an seinem Leben

    Andere dagegen sind anscheinend nicht die hellsten Kerzen auf dem Kuchen und hängen nur an der Brieftasche.
    Wenn ich schon "wegklopfen" höre frage ich mich was das für Amokläufer waren, die mal eben deine Nachbarschaft verseuchen...das ist nichts anderes als kriminell.

    Naja back to topic:
    Neue Beläge bestellt = 20€ und den alten Kram sicherheitshalber bei der Deponie abgeben.

  12. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von Nepomuk
    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    671

    Standard

    Hallo,
    sehr unterhaltend.
    Erst mal:brennende Kerzen verursachen FEINSTAUB! Bähhh!
    zweitens: Asbest ist erst gesundheitsschädlich, wenn feinste Asbest-Stäube bzw -fasern in die LUNGE gelangen. Auf den Fingern ist es nur SCHMUTZ.
    Solange man nicht durch die Finger atmet ist der Handschuh überflüssig, wenn doch, ist schon das Tragen von Handschuhen Auslöser von Erstickungstod.
    ;-)
    Asbesthaltige Bremsbeläge wurden verboten, weil die Mechs die Trommeln und Zangen beim Belagtausch gern mit Druckluft gesäubert haben. Das ist positiv für die Rentenkasse, die Leute wurden beizeiten weggerafft. Nun ja, damals tat man auch noch Blei ins Benzin.
    Möglicherweise asbesthaltige Bremsbeläge kleiner alter Motorräder als Sondermüll zu apportieren ist vermutlich umweltbelastender als diese (die Beläge natürlich!) im Garten zu vergraben.
    Um jeglicher Schmähkritik von Umweltförderern vorzubeugen: ich habe keinen Garten! (wenn doch, würde ich ihn sofort betonieren!)
    ;-)
    Alte Bremsbeläge sind glashart, deshalb haut man die als Erstes weg. Auch hinten. So meine Ansicht.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •