PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NC 750 SD zur Probe



hungryeinstein
15.10.2018, 10:20
Ich komme aus dem Rollerbereich und fahre seit knapp fünf Jahren und überaus zufrieden einen Forza NSS 300.
Nach 22.000 km braucht der neue Reifen und ich bekam von der Werkstatt ein Leihfahrzeug.

Hatte mich auf einen Schalter gefreut aber das DCT machte mich auch neugierig. Die offene Variante mit knapp 55 PS.

Die Bedienung ist mehr als simpel, genauso leicht wie das Fahren mit dem Roller.

Die NC fährt sich wie ein Fahrrad. Sie fühlt sich so extrem leicht an, kippt wie von selbst in jeden Radius, Schritttempo kann man gefühlt freihändig fahren. Besser als mein Roller, der sich schwerfälliger anfühlt.

Es ist ein Motorrad, was sich gar nicht wirklich wie ein Motorrad fährt. Auch durch den tiefen Schwerpunkt.

Das richtige Bike für jeden Anfänger, der sich noch nicht richtig traut. Leichter man man nicht Motorrad fahren.

Die automatisierte Kupplung rückt butterweich ein, rangieren und Anfahren sind kinderleicht. Im D-Modus schaltet das Getriebe bei Drehzahlen um 2000 Touren hoch, fühlt sich seltsam an. Läuft aber fast unbemerkt ab, nur der Motor klingt ständig untertourig.

Die NC fühlt sich lahm an, ist sie aber nicht. Man ist deutlich schneller auf Tempo als man denkt. Und zumindest bis 150 km/h beschleunigt sie sehr zügig.

Der Motor ist ein sehr rauer Bursche, vibriert immer deutlich. Aber er ist sparsam. Bei normaler Fahrt liege ich auf Anhieb bei 3,2 l auf 100 km. Das ist der Hammer. Kaum mehr als mein Roller.

Das Fahrwerk gefällt mir, sicher und komfortabel. Sitzposition ist auch angenehm, da passt alles.

Helmfach ist toll, mein großer Klapphelm passt einwandfrei.

Auf die ganzen Möglichkeiten des DCT gehe ich jetzt nicht ein, man kann viel anpassen und beeinflussen, mit reicht "D".

Ein bisschen flotter runterschalten wäre schön, aber man kann alternativ schon einen Gang vorwählen.

Wäre die NC etwas für mich? Weiß nicht, sie fährt sich toll, ist aber irgendwie langweilig, ist mit zu wenig Motorrad um wieder umzusteigen. Aber trotzdem ein toller Allrounder. Sie hat schon was.

ralfr
15.10.2018, 10:41
nette Beschreibung deines Fahrgefühls, dass ich weitgehend (das mit der Handlichkeit empfinde ich etwas anders - > zB im Vergleich mit einer 500er oder SH300) bestätigen kann. Bei uns gibt es den NC750S inkl DCT + NC750D (= Integra).

Letzterer hat bei mir vor kurzem den SH300 abgelöst. Langweilig finde ich den nicht - macht viel Spaß, weil wie ein Motorrad zu fahren inkl den Vorzügen eines Rollers (Wetter- + Windschutz). Dank verbauten Kettenöler auch kein Problem wg fehlendem Riemenantrieb. Verbrauch außerorts nur unwesentlich über dem 300er - bei mir stand bei entspannter Fahrt Sonntag nachmittags auch schon die 2,9 l / 100 km.

Für mich -vom Roller kommend- ist der Integra im Alltag ggü dem NC750S (fährt vorwiegend meine Frau) die bessere Wahl wg Sitzposition, Wetterschutz. Das Fahrgefühl Integra vs NC750S unterscheidet sich überraschend deutlich -> Integra mehr wie ein Cruiser + 750S eher typisch naked-bike in Sachen Sitzposition + vergleichsweise mehr Körpereinsatz beim fahren

meine Frau (Anfängerin mit 2017er A2-Führerschein) hatte erhebliche Anpassungsprobleme mit der NC750S -> weil für Sie (zu) schwer + unhandlich. Wir haben schon einen Neukauf in Erwägung gezogen, aber im Laufe des Jahres hat sich das "Problem" deutlich gebessert - zudem möchte sie das Staufach + DCT nur ungern aufgeben

Hattest du einen neuen NC750S?

hungryeinstein
15.10.2018, 10:59
Ja, das Teil ist fast neu, gerade erst eingefahren.

Händler fragte mich auch mehrfach, ob ich die fahren kann. Meist können Rollerfahrer das aus seiner Erfahrung heraus wohl nicht, auch mangels entsprechendem Führerschein.

Kommt halt für mich kein richtiges Feeling auf, die ist so extrem brav. Ist halt die Kehrseite des an sich toll gemachten Motorrades. Wie gesagt, hätte die lieber als Schalter gehabt.
Motorrad und Automatik ist mir doch etwas seltsam und raubt das gewisse Etwas.

ralfr
15.10.2018, 11:13
Das DCT gibt einem (im manuellen Modus) auch die Möglichkeit ausschließlich selbst zu schalten - lediglich die Kupplungsbetätigung fällt weg.
damit das Teil nicht ganz so brav ist müsste man den Schaltmodus von D in S (1 - 3) ändern - macht mMn einen deutlichen Unterschied + das Teil dreht höher -> seit 2018 bis 7.500 U/min

Für den Alltag + Stadt finde ich DCT schon sehr gut, allerdings kann ich auch verstehen sofern jemand Motorrad (idR nicht im Alltag im Einsatz) mit mehr Leistung + agiler + mache alles wie gehabt selber verbindet.

DCT-Problem ist evtl auch die eingeschränkte Auswahl an Motorräder = > allesamt vergleichsweise "dicke Brummer". Die 750S inkl DCT bringt fast 230 kg auf die Waage, da ist die -zudem leistungsstärkere Konkurrenz- mal locker 30 kg leichter + "günstig" sind die NC-Modelle seit geraumer Zeit auch nicht mehr. Wohl auch ein Grund warum der NC-Absatz dieses Jahr deutlich zurück ging -> die X-Variante war jahrelang in den Top 10, 2018 nurmehr Platz 27. Den Integra in der 2018er Version haben sie in D erst gar nicht ausgeliefert

http://statistik.ivm-ev.de/Markt-in-Zahlen-2018-09.html?action=viewStatistic&StatisticId=1

hungryeinstein
15.10.2018, 11:31
Das DCT ist spitze. Je nach Stellung von "S" schaltet es fast, wie man es selbst machen würde.

Aber ich spare lieber Sprit. ;)

Das Mehrgewicht ist echt nicht zu merken, fährt sich handlicher als mein Roller.

Und mehr Leistung braucht es eigentlich nicht, auch durch die Automatik geht die durchaus flott.

Ich weiß auch nicht, sie ist irgendwie schon zu rund. Zu perfekt, um noch aufregend zu sein vielleicht?

Na mal schauen, ich mache nachher noch eine kleine Tour. :)

ralfr
15.10.2018, 11:47
Sprit sparen kannst du damit auch :)- - außerorts ist kaum ein Unterschied zum 300er SH
In Sachen Handlichkeit sehe ich schon einen (mMn sogar einen wesentlichen) Unterschied - selbst eine CB500F ist da erkennbar agiler

Evtl ist der "alte" 300er Forza unhandlich(er) zB wg langem Radstand?

hungryeinstein
15.10.2018, 12:01
Ja, der Forza ist schon recht lang. Vielleicht liegt es wirklich daran.

Ich denke wenn ich die NC ganz ruhig fahre, habe ich auf jeden Fall eine zwei vor dem Komma.

Also dem Forza ist die NC absolut ebenbürtig. Echt toll.

Und schick ist sie ja schon.

144573

oliwei
15.10.2018, 13:00
Servus,

meine 2016er NC-X-DCT bin ich über 8.000km im Alltagsbetrieb mit echten 3,1-3,2L gefahren. Wer auf der Wochenendtour gemütlich "wandert" kommt mit Sicherheit unter echte 3,0L.

Ja auch den oliwei lässt die X-DCT nicht los. Für den Alltag war sie nix, wurde mehr als erfolgreich (für meine Zwecke) vom Forza 125 ersetzt. Auch jetzt mit der AT (die ich echt gerne habe) denke ich oft an die alte Freundschaft. Schade das ich es mit Ihr nicht geschafft habe die Zeit zu finden mal am Wochenende einfach eine Runde zu drehen...

ralfr
15.10.2018, 16:08
Ja, der Forza ist schon recht lang. Vielleicht liegt es wirklich daran.

Ich denke wenn ich die NC ganz ruhig fahre, habe ich auf jeden Fall eine zwei vor dem Komma.

Also dem Forza ist die NC absolut ebenbürtig. Echt toll.

Und schick ist sie ja schon.

144573

ja, finde ich auch - zumindest für so ein "Budget-Teil" schon ganz nett geworden

aus mir unerfindlichen Gründen wird die S-Variante bei NC-Updates (zB 2016 Fahrwerk + 2018 Traktionskontrolle) gern mal außen vor gelassen

hungryeinstein
15.10.2018, 17:12
Insgesamt bin ich heute 130 km mit der Maschine gefahren.

Während ich auf meinem Hinweg erst mal ruhig gefahren bin, also so wie sonst, habe ich es auf der Rücktour "krachen" lassen. So standen erst 3,2 l/100 km auf dem Zähler, nach dem Rückweg waren es dann 3,8 Liter. Was ich immer noch beachtlich finde, denn ich bin einige Male Vollgas und sonst zwischen 130-150 km/h gefahren. 180 km/h auf dem Tacho waren Topspeed. Dahin kämpft sie sich aber ab ca. 160 km/h ganz schön.

Bis 150/160 km/h geht es, da beschleunigt die NC noch im 5. Gang. Wenn dann der 6. Gang drin ist, passiert nicht mehr viel.

Einmal gab es auch einen schönen Sprint von der Ampel. Kenne jetzt die Werksangabe nicht, aber ich schätze mal so 5,5 s auf 100 km/h? Reicht auf jeden Fall aus.

Beim nächsten Facelift darf Honda dem Motor gerne noch etwas die Vibrationen austreiben, meine alte CBF 500 lief deutlich samtiger, auch ein Reihenzweizylinder. Liegt vielleicht auch am Hubraum.

Das DCT ist aber wirklich eine Wucht, da gibt es letztlich nichts dran zu mäkeln. Schaltet extrem unauffällig und ist gut konfigurierbar. Da ist für jeden etwas dabei. Vom Schaltkomfort her steht es einem CVT nicht wirklich nach, da man die Gangwechsel teils gar nicht bis maximal wenig spürt.

Ishigaki-kun
15.10.2018, 17:52
Die Vibrationen vom NC-Motor entstehen durch den Hubzapfenversatz von 270°, deswegen klingt der Motor auch wie ein 90°-V2 (gleiche Zündwinkel). Die Kolben laufen zeitlich leicht versetzt in OT und UT. Zudem hat die 750er bereits zwei Ausgleichswellen, die 700er hatte nur eine. Da wird von Honda nicht mehr viel kommen bezüglich der Vibrationen.

Sowohl die alte wie auch die aktuelle CB500-Reihe haben Gegenläufer-Reihenzweizylinder, da gleichen sich die Kolbenmassen gegenseitig aus, weswegen dieser ruhiger läuft. Da gibts nur ein leichtes Kippmoment.

ralfr
15.10.2018, 18:17
Bis 150/160 km/h geht es, da beschleunigt die NC noch im 5. Gang. Wenn dann der 6. Gang drin ist, passiert nicht mehr viel.

Das DCT ist aber wirklich eine Wucht, da gibt es letztlich nichts dran zu mäkeln. Schaltet extrem unauffällig und ist gut konfigurierbar. Da ist für jeden etwas dabei. Vom Schaltkomfort her steht es einem CVT nicht wirklich nach, da man die Gangwechsel teils gar nicht bis maximal wenig spürt.

der 6. Gang ist ziemlich lang übersetzt, daher geht da nicht mehr viel.
Unser 18er Integra schluckt im Vergleich zur 17er 750S inkl DCT bei gemeinsamen Ausfahrten immer rd 0,1 bis 0,2 weniger. Vermutlich der besseren Aerodynamik geschuldet

deine Einschätzung zur Beschleunigung dürfte eine Punktlandung sein. Allerdings eint CVT + DCT der Umstand, dass man im realen Leben fast immer unangestrengt der "schnellste" ist


Meiner Meinung nach ist das Alleinstellungsmerkmal "DCT-Getriebe ggf auch Helmfach" der Hauptgrund, warum sich die NC-Modelle vergleichsweise gut verkaufen - ohne DCT würde ICH die NC`s für deutlich weniger attraktiv erachten, weil im Vergleich zur Konkurrenz (zB Kawa Z650, Yamaha MT-07, Suzuki SV650 ...) eher leistungsschwach + zu teuer + zu schwer ... und somit für viele Motorradfahrer keine echte Option

Xonic
15.10.2018, 21:35
darum wird´s mal Zeit für neue DCT Modelle :eek: zu meiner augeprägen Faulheit und Bummelei bei fahren passt das DCT ausgezeichnet aber außer der NCX kommt da nix :gruebelx:
ne AT wäre bei guten 3000 Kilometer jährlich zu übertrieben :|

Münchner
15.10.2018, 21:50
Der NC Motor harmoniert einfach hervorragend mit dem DCT Getriebe, und beides zusammen passt perfekt zur Integra, ein super Motorradroller mit Bombenfahrwerk trotz einfachster Komponenten.
Die erwähnten Japaner haben ein vollkommen anderes Konzept, sind daher nicht vergleichbar.

Hat sich nun auch bei euch der minderverbrauch zur 750s bestätigt, hast mir ja nicht Recht geglaubt.

cs200peter
16.10.2018, 00:04
darum wird´s mal Zeit für neue DCT Modelle :eek: zu meiner augeprägen Faulheit und Bummelei bei fahren passt das DCT ausgezeichnet aber außer der NCX kommt da nix :gruebelx:
ne AT wäre bei guten 3000 Kilometer jährlich zu übertrieben :|

Ach, schau dir hier im Forum "oliwei" an.
Hat seit 5 Jahren nach der aktuellen AT mit DCT gedarbt und nun mal endlich den ***** in der Hose gehabt sich die zu gönnen.

Und was ist?

Er will sie gar nicht mehr weg geben...

Auch 3.000 km/Jahr auf der neuen AT können sehr genußvoll sein und jeden Cent wert sein...

Bevor das Geld im Keller schlecht wird und man es einmal wöchentlich mit der Heugabel wenden muss.... :D

Grüßle

cs200peter

ralfr
16.10.2018, 00:29
Hat sich nun auch bei euch der minderverbrauch zur 750s bestätigt, hast mir ja nicht Recht geglaubt.

ich habe den Verbrauchsvergleich SH300 vs Integra in Erinnerung? Bei rd 130 km liegen diese beiden Modelle bei mir auf identischem Niveau, darunter ist die SH etwas sparsamer gewesen, darüber könnte sich ein Minderverbrauch beim Integra ergeben. Allerdings habe ich den SH300 eher sehr selten dauerhafter schneller als 130 km/h gefahren.

Ansonsten, stimmt der 2018er Integra ist minimal sparsamer beim direkten Fahrvergleich mit der 2017er 750S - überraschender Weise auch minimal flotter beim beschleunigen. Evtl macht das höhere Drehzahllimit (7.500 U/min ab 2018 + somit nur bei unserem Integra vorhanden) den Unterschied oder es liegt schlichtweg an der Serienstreuung

ralfr
16.10.2018, 00:49
darum wird´s mal Zeit für neue DCT Modelle :eek: zu meiner augeprägen Faulheit und Bummelei bei fahren passt das DCT ausgezeichnet aber außer der NCX kommt da nix :gruebelx:
ne AT wäre bei guten 3000 Kilometer jährlich zu übertrieben :|

behalte deine 500er X - die fährt sich deutlich agiler als die 750er Modelle + die Fahrleistungen sind in Summe mindestens ebenbürtig

oliwei
16.10.2018, 08:04
darum wird´s mal Zeit für neue DCT Modelle :eek: zu meiner augeprägen Faulheit und Bummelei bei fahren passt das DCT ausgezeichnet aber außer der NCX kommt da nix :gruebelx:
ne AT wäre bei guten 3000 Kilometer jährlich zu übertrieben :|

Nö! :D Ne AT macht auch auf "nur" 3.000km Sinn und Spass. Glaube mir, bin selbst "infiziert"

Blechbüchsenarmee
15.11.2018, 17:25
Nö! :D Ne AT macht auch auf "nur" 3.000km Sinn und Spass. Glaube mir, bin selbst "infiziert"

Und mit (mittlerweile) 7.200 km erst recht:D
Ja, ich habe mich wieder angemeldet - und bin (was die AT) betrifft ebenfalls immer noch "infiziert"...:happy: