SH300i - Rahmen verzogen?

  • Hallo,


    jemand hat meinen Roller beschädigt und hat sich aus dem Staub gemacht... Wie der Schaden passiert ist, weiß ich nicht. Ich habe den Roller beschädigt vorgefunden.


    Kann mir vielleicht jemand aufgrund des Fotos einen Hinweis geben, was verzogen/defekt ist, wenn ein SH300i so aussieht? Rahmen, Gabel,...? Wenn der Lenker auf geradeaus steht, steht das Vorderrad nicht mehr auf gerdeaus. Ich frage mich, was da passiert sein kann. Der Lenker lässt sich auch nicht mehr verriegeln, weil das Schloss sich nicht mehr richtig sperren lässt. Und ist es vertretbar, mit diesem Schaden LANGSAM in eine nahegelegene Werkstatt zu fahren? Oder hilf hier nur noch abschleppen? Hat vielleicht jemand eine Idee, was das im besten Fall kosten kann? Im schlimmsten Fall ist es ein (wirtschaftlicher) Totalschaden... Wie das passiert sein kann, wäre vll für meine Teilkasko interessant. Vielen Dank Euch!!!


    IMG_8849.jpg

  • Hast du mal versucht, den lenker wieder geradezustellen?

    Vorderrad irgendwo gegen und vorsichtig drücken.

    Im Zweifel Gabelklemmung lösen, dann sollte sich das wieder richten lassen

  • :wink1:


    Wenn sonst nichts beschädigt/verschrammt ist, würde ich einen simplen Parkrempler vermuten.

    Wenn einer gegen das eingeschlagene Vorderrad fährt, wird die Gabel in sich etwas verdreht. Ist oft wie beim Fahrrad wieder zu richten - Rad zwischen die Beine klemmen und Lenker geradedrehen.

    Besser ist es, wie schon vorgesschlagen alle Verschraubungen (Gabelbrücken, Rad, ggfs. Gabelstabilisator) zu lösen, Gabel (bzw. Lenker) gerade zu drehen und alles wieder ordentlich fest zu machen.

    Damit ein Schaden an Gabel und/oder Rahmen entsteht, muss schon schlimmeres passieren.



    Fahrt zur Werkstatt sollte kein Problem sein - auf den ersten Metern testen, ob die Bremse einwandfrei remst und wieder löst.







    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Möglichkeit II:


    Dilettantischer Diebstahlsversuch.


    Ich weiß ja nicht, wie das Vorderrad und der Lenker stehen,

    wenn das Fahrzeug abgeschlossen ist?


    Bei meinen Piaggio's standen dann beide schräg zur Fahrtrichtung.


    Dann gibt es Idioten, die setzen sich auf den Roller und drücken/treten gegen den Lenker,

    um die Lenkersperre zu überwinden.

    ( Um den Roller schieben zu können? Man weiß es nicht)


    Das Schadensbild - Schiefstand und hakelndes Schloss passt jedenfalls so....

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • jemand hat meinen Roller beschädigt

    .. nur zum Verständnis, weil ich es aus deinem Bericht nicht herausgelesen habe: war das Lenkradschloss eingerastet, d.h. das Rad eingeschlagen ?

    Gruß

    Dieter

  • Wenn man das ordentlich beurteilen will sollte die Gabel ausgebaut werden. Der Lenker ist auch nicht so einfach justierbar wenn ich mir das so anschaue.

    2021-09-19 08_30_46-Honda SH300i Service Manual.pdf und 5 weitere Seiten - Profil 1 – Microsoft​ Edg.png


    Einen Rahmenschaden kann ich mir nicht vorstellen, aber vermutlich einen Gabelschaden. Ist der Roller umgefallen gewesen?

    Versuch mal die Gabel maximal einzufedern, wenns dabei schon klemmt könnten die Rohre einen Schlag haben.

    Am Schutzblech vorne sieht man Spuren, waren die schon oder war da der Treffer?


    Die Teilkasko wird das sicherlich nicht belasten, dafür bräuchte es schon eine VK.

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Selbst wenn der Roller 10 x umfällt, ist noch lange kein Rahmen verzogen.

    Du nimmst eine Latte o. Brett - ca. 2,50 m lang - richtest damit beide Räder auf Linie aus.


    Vordere Lenker-Verkleidung abnehmen und löst die 13-er Klemmschraube vom Lenker ... einstellen auf exakte 90 Grad zur Fahrtrichtung ... fertig.


    p.s.:

    Sollte durch Unfall tatsächlich mal der Rahmen einen weg haben, ist gerade-aus-fahren beim Lenker loslassen nie mehr möglich !

    Erst dann wirds teuer.

  • Sind am Roller noch weitere "Kontaktspuren"? Selbst nach meinem Unfall, wo das Vorderrad "Feindkontakt" mit Beifahrertür/Stoßstange mit von mir 35km/h, Gegner schneller, hatte war da an der Lenkung/Rad nichts verzogen, lediglich nat. Gehäuse defekt und am ABS etwas def. Ich würde am ehesten an einen Aufbruchversuch denken, wenn keine weiteren Spuren das sind.

  • Habe meinen 150er morgens so ähnlich vorgefunden, dachte zuerst, jemand ist beim Einparken gegen das Vorderrad gekommen und hat die Gabel verbogen. Spiegel waren verdreht und Lenker/Fahrtrichtung stimmten nicht mehr. Beim hin- und herlenken im Stand ging es schwer, ganz nach links zu lenken, und es gab hässliche Geräusche, Metall auf Metall. Fahren war sehr gefährlich, da in jeder Rechtskurve Kraft angewendet werden musste, habe es aber langsam bis zum Mechaniker geschafft. Kann ich nicht empfehlen!

    Dort stellte sich heraus, dass wahrscheinlich jemand versucht hat, den Roller zu klauen, und das Lenkschloss beschädigt war. Der Stift wurde geradegebogen, das Schloss funktioniert nicht mehr aber zumindest ist er sicher fahrbereit. Ein komplett neues Zündschloss ist notwendig.

    vorher: CB360, CB450SC (2), VT500FT, XS650 (3), Virago 750, Intruder 800, XJ600S, Intruder 1400, K75 (5), K100 (5), ZX9R, KLR250, XR650L, DR650SE, Ninja 250, VTR250 (2), CBR150R (3), AX-1, CBR500R, CRF250M, MSX125, Yamaha Nouvo 135 (5), SH 125i, CB500S (2)
    jetzt: SH150i, SH300i

  • Ich kann thump aus beruflicher Erfahrung zustimmen. Es handelt sich ohne Sturzschäden und bei dem vorgefundenen Schadensbild mit höchster Wahrscheinlichkeit um ein defektes Lenkschloß infolge eines Diebstahlsversuches. Ich rate daher dringend zu einem neuen Lenkschloß, auch für die Wiederherstellung des Versicherungsschutzes...

    Alles Gute, Grüße!

  • Dann gibt es Idioten, die setzen sich auf den Roller und drücken/treten gegen den Lenker,

    um die Lenkersperre zu überwinden.

    ( Um den Roller schieben zu können? Man weiß es nicht)

    Ich habe mich oft gefragt, wie bärenstark der Typ gewesen sein muss, um den Lenker zu verdrehen und den Stift zu verbiegen. Zurückbiegen mit beiden Armen ging absolut nicht. Auf die Idee, dass jemand Beinkraft angewendet hat, bin ich nicht gekommen!

    vorher: CB360, CB450SC (2), VT500FT, XS650 (3), Virago 750, Intruder 800, XJ600S, Intruder 1400, K75 (5), K100 (5), ZX9R, KLR250, XR650L, DR650SE, Ninja 250, VTR250 (2), CBR150R (3), AX-1, CBR500R, CRF250M, MSX125, Yamaha Nouvo 135 (5), SH 125i, CB500S (2)
    jetzt: SH150i, SH300i

  • Der Stift ist aus halbwegs flexiblem Stahl, er wird nach dem Verbiegen im Schloß/ seiner Umgebung am Lenkrohr "verklemmt". So lässt sich der Lenker " schwerer" zurückdrehen. Scheert der Stift ab, dreht es sich leichter. Der Dieb möchte seine Beute ja wenigstens schieben können, daher gibt er auf, wenn der Lenker sich nicht halbwegs frei drehen lässt. Die Elektronik /das eigentliche Zündschloss wird dann vom Profi später zwecks Motorstart "geknackt".

    Wenn aber jugendliche Schwachmaten am Werk sind, ist der Roller noch da, aber eben defekt 😭

  • Benutzt ihr denn nur die Lenkradschlösser? Ich hab zur Abschreckung ein richtig fettes Abus Schloß dran. Das die Roller wegschieben, vermutlich um sie dann irgendwo auszuräumen, ist hier auch schon passiert. Letztens haben sie 2 schiebender weise, mit entwendetem Roller, erwischt.

  • thump


    Muss man auch nicht drauf kommen,

    wenn man nur seltenst ein solches Schadensbild zu sehen bekommt.


    Wenn man öfter damit konfrontiert wird,

    sollte irgendwann der Groschen fallen. :D

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Benutzt ihr denn nur die Lenkradschlösser? Ich hab zur Abschreckung ein richtig fettes Abus Schloß dran. Das die Roller wegschieben, vermutlich um sie dann irgendwo auszuräumen, ist hier auch schon passiert. Letztens haben sie 2 schiebender weise, mit entwendetem Roller, erwischt.

    Damit kann man möglicherweise dumme Nüsse und Gelegenheitsdiebe abschrecken

    (Wie sollte man das faktisch belegen können?).


    Für Leute, die mit Eigentumsunterteilung ihr täglich Brot verdienen, ist sowas lediglich lästig,

    weil die Strecke bis auf die Ladefläche des Kleintransporters dadurch etwas beschwerlicher wird.

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]