Bremse CB400n

  • Hallo zusammen,

    Fahre eine CB400n die ich zum Scrambler umgestaltet habe.....

    Folgende Frage habe ich zur Vorderradbremse.

    Auf einer Seite ist die Bremsscheibe mit Fressspuren.....nicht gut.....

    Wirkung der Bremse ist OK (für Bj.1982...)

    Einkolbenbremssättel sind überholt, Stahlflex montiert, Bremsbeläge TRW MCB54.

    Bremsscheibe wird nicht heiss.

    Komisch ist halt dass nur eine der beiden Bremsscheiben Fressspuren zeigt.


    Passen die TRW Beläge nicht?

    Gibts Empfehlungen?


    Grüße Twinfreak

  • Ich hab auch trw drinn, nicht die beste Qualität sollte aber passen. Hatte die Scheibe vielleicht schon riefen bevor du die Beläge gewechselt hast? Wäre komisch wenn sich auf einer bei gleichen Bedingungen plötzlich riefen bilden würden. Das passiert meist durch stark verschlossene Bremsklötze (bei dir also eher nicht?) Oder durch verklemmte Fremdkörper. Das würde sich aber durch quitschen oder schleifen äußern.

  • Ich würde die Scheibe abbauen und plan abdrehen. Natürlich nur, wenn sie es von der Stärke noch zugibt. Dann neue Beläge und beobachten.

  • ...abdrehen dürfte nur für die wenigsten hier im Forum in frage kommen (mangels richtiger Ausstattung)... wenn's nicht richtig gemacht wird, kannst die Scheiben sowieso wegwerfen. Die große Frage ist natürlich auch wie tief die Riefen sind.

    Gruß Didi

  • Ich würde die Scheibe abbauen und plan abdrehen.

    Woher hast du solche Ratschläge?

    Bitte die Scheibe nicht mal in die Nähe einer Drehbank bringen, könnte sonst extrem gefährlich enden!

    Es gibt immer den Einen der es besser weiß, auch wenn er keine Ahnung hat.

  • ich dachte, dass es technisch möglich ist, Scheiben abzudrehen??

    Ich muss keine alten Hondas fahren, aber ich will...

  • :wink1:


    Ich hab mal gelernt, dass Schwimmsattelbremsen ganz leicht "taumeln" sollen, dass sich nicht nur der eine Klotz (der am Kolben) von der Scheibe löst und der andere Klotz permanent leicht anliegt, sondern durch das Taumeln der Schwimmsattel in eine ungefähre Mittelposition bewegt werden soll.

    Dass dabei die Scheibe bei jeder Umdrehung einmal ganz leicht an einen Klotz anschleift, habe ich auch schon bei vielen Schwimmsattelbremsen feststellen können - wer eine Drehmaschine hat, bei der er solches "Taumeln" mit eindrehen kann und zudem die richtigen Werkzeuge für den verwendeten Stahl, darf auch eine Schwimmsattelscheibe nachdrehen.

    Habe dazu bis jetzt aber nur von den entsprechenden Spezialbetrieben zu hören bekommen "schmeiss weg, nachdrehen ist teurer als 'ne gute Gebrauchte".


    Bei Festsattelbremsen mit Kolben beidseitig mag das anders sein.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Das Taumeln resultiert möglicherweise aus einer Bearbeitungs-Toleranz, logischerweise nicht unerwünscht, weil die Rükcstellung der Kolben dadurch befördert wird.

    Ich bin allerdings sicher, daß Übedrehern keine Option ist , das System ist ist auf eine Oberflächenqualität angeweisen, die mit drehen nicht

    herstellbar ist.

  • Ja, auch ich halte Überdrehen für eine schlechte Idee.

    Wenn man sich überhaupt für eine Überarbeitung entscheidet, dann würde ich

    ein sanftes Überschleifen mit einer derartigen

    https://www.wonisch-online-sho…tung-100-x-50-x-20-mm-K80

    Topfscheibe samt präzisem Antrieb für eine Möglichkeit halten.

    Wohlwissend, dass wohl kaum jemand die dazu geeignete maschinelle Ausrüstung haben dürfte.

    Eine neue, oder gut erhaltene Ersatzscheibe ist bestimmt der bessere Weg.

    mfG Hermann

  • Hallo zusammen,

    Hab heute mal zerlegt.....Ursache war Scheibestreift an Bremssattelträger.

    Vermutlich sind die Bremsscheiben durch das Pulverbeschichten etwas versetzt.

    Hab den Bremssattelträger 0,3 mm abgefräst und jetzt läuft alles frei und bremst gut..

    @ Rosinante:

    Hab leider keine Bezugsquelle für die Faltenbälge, glaube aber war bei ebay...evtl. für MZ?

    Danke für eure Tipps!

    Twinfreak